Zweites Spiel, zweiter Sieg!

1. Herren 2017/18

Nicht schön, aber das Ergebnis stimmt. Mit einem 30:24-Heimsieg (Halbzeitstand 14:9) schickten wir die HSG Delmenhorst II am vergangenen Samstag nach Hause.
Somit fuhren wir den zweiten Sieg der Saison ein und stehen an Tabellenplatz 1, was nun auch auf dem Papier einen guten Start in die Spielzeit 19/20 unter Beweis stellt.

Zu Beginn fiel es beiden Mannschaften schwer, in das Spiel zu kommen, und obwohl direkt zwei starke Torchancen für Lucien Olsowski erspielt wurden, die der Linksaußen auch souverän verwandelte, verlief der Start eher unsicher.
Dies lag nicht zuletzt an einer katastrophalen Schiedsrichterleistung auf beiden Seiten, die es den Duellanten schwer machte, sich auf eine Linie einzustellen.
Dennoch darf es daran nicht scheitern und so kam es auch nicht, denn stetig bauten wir unsere Führung im Laufe der ersten Hälfte aus.

Im zweiten Durchgang setzten wir den Ausbau unserer Führung gegen die unangenehmen Delmenhorster, die uns das Leben in einigen Situationen nicht leicht machten, fort, sodass wir in der 42. Minute mit 21:12 führten.
Dann jedoch arbeiteten sich die Rot-Weißen wieder heran und im Zusammenspiel mit einer 2-Minutenstrafe gegen Jonas Harms kämpften sie sich auf 21:17 vor.

Drei Minuten vor Schluss machten wir es noch einmal spannend (Stand 27:23), aber die Treffer durch Luka Stein, Rafael Steffens und Alexander Rath machten dann letztendlich den Sack zu!

So behielten wir verdienterweise zwei wichtige Punkte in Schiffdorf und sind umso heißer auf die nächsten zwei!

Für den TVS trafen:
Marvin Thomas (6); Julian Langwucht (5); Lucien Olsowski (4); Luka Stein (3/2); Joel Hoppe (3); Mirco Koltrowitz (2); Alexander Rath (2); Rafael Steffens (2); Marco von Bassen (1); Jonas Harms (1); Christian Maluga (1); Pascal Steffens; Jonas Gohlke;

Im Tor stand:
Lukas Ketteler

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>