Wir kamen, wir spielten, wir siegten!

Am vergangenen Sonntag durften wir die neu gegründete HSG Land Hadeln bei uns in der Halle begrüßen. Am Anfang taten wir uns schon wieder schwer. Die HSG hatte den 1:0 Führungstreffer erzielt und wir hingen erstmal hinterher. Wir glauben, Jacqueline und Vanessa hatten am Rand einen kleinen Schock erlitten, denn dieses Tor war zu einfach. Nach dem 2:2 sind wir das erste Mal so richtig in Fahrt gekommen und haben aus dem langsamen Spiel des Gegners unsere Vorteile gesehen. So haben wir sie auf Zeit spielen lassen, Bälle rausgespielt oder sie Fehler begehen lassen (z.B. zweimal). Zu beginn der 14. Minute, und einem Stand von 8:3 für uns, wurde auf unserer Seite einmal komplett gewechselt, bis auf Lea, die durfte im Tor stehen bleiben.

Dann ging nochmal richtig die Post ab – die Abwehr stand super, und im Angriff nutzen wir unsere Lücken. So konnten wir mit 18:4 in die Halbzeitpause gehen. In der Kabine nahmen Jacqueline und Vanessa uns nochmal den Wind aus den Segeln, denn nur weil wir jetzt vorne liegen, heißt es ja nicht, dass die anderen aufhören zu kämpfen. Und so war es dann auch…

Wir starteten wieder mit den Spielern, die auch in der ersten Halbzeit zuerst drauf waren. Die HSG ließ nicht locker und versuchte durch unsere Abwehr zu kommen, aber die stand sehr gut. Und wenn mal ein Ball durchkam, hatte Karina diesen. Wir spielten viele und schöne Tempo-Gegenstöße raus und verwandelten diese dann auch treffsicher.

Zur Hälfte der zweiten Halbzeit bei Minute 37 und einem Stand von 29:4 wechselten wir noch einmal komplett durch. Kurz danach traf die HSG zu ihrem fünften Tor, aber das machte nichts. Wir spielten weiter auf Tempo und ließen danach auch keinen einzigen Treffer mehr zu. 3 Sekunden vor Abpfiff traf Lynn noch zum 39:5 und wir haben die Punkte sicher Zuhause gelassen.

So, bis jetzt haben sich alle bis auf drei Spieler nun auf die Torschützen-Liste ein tragen können. Das wird aber auch noch 🙂 Alleine in diesem Spiel haben 10 von 12 Tore werfenden Spieler ein Tor werfen können. Und wir denken, dass dies unsere Mannschaft auch ausmacht, wir haben nicht nur einen oder zwei torgefährliche Spieler, sondern eine ganze Bank davon.

In diesem Sinne: — Was sind wir? — Ein Team!

Bis demnächst – eure Mädels aus der weiblichen C Jugend

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>