Wer nicht aufs Tor wirft, kann auch nicht gewinnen

In unserem Spiel gegen die Jungen und Mädchen der JSG Loxstedt/Bexhövede trafen wir auf einen Gegner auf Augenhöhe. Wir konnten dieses Spiel bis 10 Minuten vor Ende offen halten. Doch am Ende gewinnt dann die Mannschaft, die mehr Tore erzielt, und um dieses zu schaffen, muss man auch mal auf´s Tor werfen. Dieses taten wir in der 2. Halbzeit einfach zu wenig.

In der Abwehr überragte Alina, die ihre mehr als 2 Köpfe größere Gegnerin fest im Griff hatte. Allerdings wurde sie dann zum Ende der ersten Halbzeit vom Schiedsrichter eingeschüchtert und spielte danach ein wenig gehemmt. Trotzdem war sie über das gesamte Spiel unsere beste Abwehrspielerin. Eske machte ihre Sache im Tor auch sehr gut. Joleen entpuppt sich immer mehr zur Torjägerin, obwohl noch mehr Luft nach oben ist, da einige Bälle das Tor nicht treffen. Das ist aber immer noch besser, als gar nicht aufs Tor zu werfen.

Im nächsten Spiel gegen Spaden wird es wieder deutlich schwieriger für uns. Wir sollten dann mal die Zahl unserer Torwürfe mit den Toren der Spadenerinnen vergleichen. Und da besser zu sein, wird schon schwer genug.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>