Welcome back again…

…wie allen hat Corona uns letztes Jahr ein deutlichen Strich durch die Rechnung gemacht, die Hotelzimmer zur Niedersachsenmeisterschaft mussten storniert werden, der Partille-Cup usw.  – nichts ging mehr, alles ersatzlos ausgefallen ;-(

Aus unseren großen Träumen ist leider nichts geworden.

Jetzt aber endlich der Neustart!

Wie viele andere Vereine mussten wir in der Zwischenzeit den Wechsel der Jahrgänge vollziehen. Zu unserem Bedauern hatten wir auch Abgänge von Spielern, die sich perspektivisch weiterentwickeln wollen und mit einem Auge auf die A-Jugendbundesliga schielen, zu verkraften.

Ihnen wünschen wir für ihre weitere sportliche Laufbahn viel Erfolg.

Dieses ist, andererseits, für die anderen Spieler die große Chance, sich in den Vordergrund zu spielen. Das heißt, auch neue Abwehrsysteme zu trainieren und andere Angriffslösungen zu finden.

Nun aber endlich zu den ersten Spielen

04.09.2021

Kaltstart konnte man das wohl nennen, ohne Testspiel mit neu zusammen gestellter Mannschaft, aber mit viel Fleiß aus dem Training, ging es zum ersten Spiel der Saison nach Bremen zum TuS Komet Arsten.  Aus der Vergangenheit wussten wir, dass das kein leichtes Spiel werden würde, hatten wir doch in der vorletzten Saison dort gerade mal ein Unentschieden gerettet. Zu Beginn wurde aber deutlich, dass sich der Trainingsfleiß bezahlt gemacht hat. Die Abwehr in der neuen 5:1  Deckung machte ihren Job hervorragend, wir konnten uns gleich mit 3 Toren absetzen. Ungefähr ab der Hälfte der ersten Halbzeit ließ jedoch unsere Konzentration deutlich nach, es folgten viele individuelle technische Fehler, so dass der Gegner das Spiel drehen konnte und zur Halbzeit mit 3 Toren in Führung lag. Klare Worte wurden in der Pause gefunden. Die Devise war „schneller in der Vorwärtsbewegung und konsequenter in der Abwehr“. Der Plan ging auf. Wir konnten nicht nur die Führung egalisieren, sondern uns noch mit 2 Toren absetzen. Wer jetzt gedacht hätte, der „Drops sei gelutscht“ wurde eines Besseren belehrt. Wieder konnten wir uns nicht belohnen und final absetzen. Das brachte eine unnötige Unruhe ins Spiel und es kam wie schon in Hälfte eins: Wir gaben Tor um Tor ab und mussten uns mit 24:21 geschlagen geben.  Am Ende haben wir uns ein wenig selbst geschlagen. Da war mit Sicherheit etwas mehr drin gewesen.

 

12.09.2021
Erstes Heimspiel 

Soooo lange hat es gedauert. Aber endlich konnten wir unseren treuen Fans, die wie immer scharenweise in die Halle geströmt waren, unsere „neue Mannschaft“ vorstellen. Mit Wut der Niederlage von Arsten im Bauch, aber mit dem nötigen Respekt vor Gegner TV Bissendorf-Holte (die ihr 1. Spiel hoch gewonnen hatten), ging es los. Tempo- und trickreich, wie im Training erarbeitet, ging es in die Partie. Es wurde den Zuschauern schon in der 1. Hälfe nie langweilig. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzten, es war ein Kräftemessen auf Augenhöhe. So ging es unentschieden (15:15) in die Halbzeit. Hochklassiger Handball, Dramatik von Feinsten und Gänsehaut für alle, so könnte man die 2. Hälfte beschreiben. Bis zur 40. Minute war das Spiel mehr als offen, dann bäumten wir uns final noch einmal auf, warfen alles in die Waagschale und, trotz einiger fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen gegen uns, gelang es uns mit unbändigem Willen und den endlich gefunden Teamspirit, das Spiel zu unseren Gunsten zu Entscheiden. 31:26 hieß es am Ende, das hatten wir uns redlich verdient.

So konnten wir noch lange, lautstark in der Kabine unseren Sieg feiern, in dieser Form wird es bestimmt nicht der letzte sein …..

 

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>