Weihnachtsfeier der weiblichen D-Jugend

Bilder tauschen, Hühnchen auf der Stange, Montagsmaler, Plumpsack, Nachtwanderung und dann noch Werwölfe – alles war dabei!!!!

Unsere Weihnachtfeier begann um 15.30 im Aktiv-Mark bei Uwe Berndt. Dort trafen wir uns, um noch einmal Bilder zu tauschen, um unsere Alben zu vervollständigen. Dem einen oder anderen ist es dort auch gelungen, die anderen Sammeln weiter – vielen Dank für diese Album-Aktion, sie hat und sie macht immer noch riesigen Spaß. Sie hat den Verein enger zusammengebracht.

Im anschließenden Training war dann Spielstunde angesagt. Hühnchen auf der Stange, Brennball, Völkerball machten allen viel Spaß und auch Hunger.

Nach dem Training gingen wir ins Vereinsheim und aßen dort Hot Dogs, danach hatten Annie und Lisa einige Spiel für uns vorbereitet. So spielten wir bei diversen Knabbereien und Muffins ein Quiz, die Montagsmaler und noch einige andere Spiele. Schon direkt nach dem Abendbrot kündigte Lisa an, dass um 4.00 Uhr morgens die Werwölfe kommen würden.

Gegen 19 Uhr gingen wir in die Turnhalle. Dort bauten wir zuerst unsere Nachtlager auf – wofür, weiß man bis heute nicht. Danach spielten wir an den Ringen, die wir runtergelassen hatten, Tischtennis, wir tanzten auf Zeitungen und natürlich auch unseren „Klassiker“, den Plumpsack. Außerdem hatte Lia noch einen leckeren Kuchen mitgebracht, dem wir nicht widerstehen konnten.

Die frühlingshaften Temperaturen und auch der Neumond schrien geradezu nach einer Nachtwanderung. Als wir dann wieder in der Halle waren, mussten wir feststellen, dass einige von uns doch besser zum Basketball gegangen wären anstatt zum Handball – aber dann kamen tatsächlich so gegen 3. 45 Uhr die Werwölfe. Es handelt sich hier um ein Kartenspiel, dass uns allen riesigen Spaß machte und uns bis 6.20 Uhr in den Bann zog.

Jetzt noch zu schlafen wäre völlig sinnlos gewesen, also zogen wir langsam unsere Schuhe wieder an und gingen Brötchen holen. Um 7.30 Uhr saßen wir dann wieder alle am Frühstückstisch im Vereinsheim und versuchten mehr, unsere Augen aufzuhalten als dass wir frühstückten.

Anschließend gingen wir wieder in die Turnhalle, packten unsere Sachen ein und hofften, schnell abgeholt zu werden, denn zu Hause stand ja ein Bett, das uns vermisste.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht, aber unsere Trainer haben wohl zu oft den Film „Lethal Weapon“ gesehen, denn morgens sagten sie beide immer wieder „Ich bin zu alt für diesen Scheiß“ – die vielleicht schon, aber wir noch lange nicht!!!!

 

Schöne Weihnachten für alle

wünscht die weibliche D-Jugend

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>