Weibliche D-Jugend startet erfolgreich in die Rückrunde

Nach einer insgesamt sehr starken Vorrunde und vor allem Spielen mit deutlichen Fortschritten im spielerischen Verständnis, verloren wir leider das letze und damit auch das entscheidende Spiel gegen den Hagener SV (verletzungsbedingt). Eine unserer stärkeren Halb-Spielerinnen verletzte sich beim Training und spielte deshalb im Tor, dadurch waren wir im Angriff sowie in der Abwehr stark geschwächt. Die Mädels haben zwar gekämpft und alles gegeben. Nur leider hat es nicht gereicht.

Jetzt spielen wir in der Regionsklasse und sind schon super gestartet. Das erste Spiel haben wir trotz einer Spielerin weniger mit 23:6 gewonnen. Die Mädels haben sich in der Abwehr gegenseitig unterstütz und so große Lücken verhindert. Im Angriff haben sie sich Lücken erlaufen, welche sie dann auch gut nutzten. Gott sei dank hat Emilia sich bereit erklärt, ausnahmsweise beide Halbzeiten ins Tor zu gehen, da unsere zweite Torhüterin verhindert war. Emilia hatte mal wieder „super Dinger“ gehalten und die Mannschaft somit angespornt, weiterhin alles zu geben.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>