Weibliche D-Jugend gewinnt klar gegen Altenwalde II

Unser Punktspiel gegen Altenwalde II  sollte eigentlich nicht unbedingt verloren gehen. Aber wir wollten einmal wieder mehr als 20 Tore in einem Spiel werfen. Das war die größere Herausforderung für uns.

Gleich zu Beginn des Spiels wollten wir alles umsetzen, was wir in den letzten Wochen im Training geübt hatten – und das taten wir dann auch. Es wurde auch ohne Ball in die Lücken der gegnerischen Abwehr gelaufen. Pässe wurden in den freien Raum gespielt, und die Mitspielerin lief dann auch noch genau dort hin. Das sah besser aus als im Fernsehen bei der Europameisterschaft vor einem Monat!

Auch in der Abwehr wurde richtig abgezählt. So gaben wir dem Gegnern kaum die Chance, auf unser Tor zu werfen. Es war unsere bisher beste Saisonleistung. Wir konnten alle Zuschauer und auch unsere Trainer mit unserer Leistung überraschen.

In der zweiten Halbzeit zauberten wir größtenteils genauso wie in der ersten, allerdings merkten wir dann doch, dass das alte Sprichwort „Kondition ist gleich  Konzentration“ immer noch Bestand hat. Denn gingen in der ersten Halbzeit die Bälle noch ins Tor, so wurden die Würfe in der zweiten Halbzeit mit zunehmender Spielzeit doch ungenauer. Auch in der Abwehr ließen wir dann auch das ein oder andere Mal unsere Gegnerinnen entwischen.

Am Ende gewannen wir hochverdient mit 16:4, schafften aber leider nicht die 20 Tore, die wir uns vorgenommen hatten. Aber daran arbeiten wir weiter.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>