Weibliche C weiter auf Erfolgskurs!

Am 02. März empfingen wir die Spielerinnen des VFL Stade 2. Das Spiel begann holprig und unglücklich für uns. Bis zur 4. Minute war es sehr ausgeglichen. Wir warfen ein Tor und Stade konterte. 4:4 stand es zu diesem Zeitpunkt. Nachdem wir das Tor zum 5:4 geworfen hatten, fiel uns auf, dass mit Karina etwas nicht stimmte. Der Schiedsrichter unterbrach. Das war es leider in diesem Spiel mit Karina, sie hatte Rückenprobleme. Lea kam ins Spiel, zwar total unvorbereitet, dafür aber in gewohnter Spitzenform, brachte sie der Mannschaft Ruhe und Gelassenheit. Leicht geschockt, aber hoch motiviert, um für Karina zu siegen, wurde das Spiel wieder angepfiffen.
Das Tor direkt danach warf Hanna, durch ihr Einlaufen war sie am 6-Meter-Kreis komplett frei. Die Stader Abwehr stand nicht gut, und das nutzen unsere Halbspieler Mariella, Caja, Jamie und Mirja vermehrt aus. Das schönste Tor der ersten Halbzeit war das zur 24:9-Halbzeitführung, von Jamie. Caja und Jamie sind gemeinsam einen Tempogegestoß gelaufen. Anstatt selbst zu werfen, hat Caja den Ball abgespielt und hat Jamie das Tor werfen lassen. Wir sind begeistert von so viel Teamgeist!
 
In die zweite Halbzeit starteten wir mit wenig Ideen und wenig Tempo. Ein frühes Time-Out der Staderrinnen brachte dann die Wendung. Wir spielten wieder flüssiger und mit mehr Tempo. Auch in der zweiten Halbzeit konnten vor allem unsere Halben glänzen. Einen besonders guten Tag scheint Mariella heute gehabt zu haben. Mit 15 Toren trug sie sich in die Torschützenliste ein.
 
Am kommenden Wochenende, den 9. März, empfangen wir zum erstenmal in dieser Saison den TSV Altenwalde. Seid dabei, wir freuen uns auf euch.
 
Bis dahin – eure Mädels aus der weiblichen C

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>