Spannung bis zur letzten Minute

Guter Landesligahandball lockte die Zuschauer am Sonntag in die Schiffdorfer Halle. Den Anfang machte die mC gegen die HSG Delmenhorst. Schon das Hinspiel war eine knappe Sache, in der sich die Schiffdorfer in einem kampfbetonten Spiel als Sieger durchsetzen konnten. Diesmal fehlte auf Schiffdorfer Seite mit Simon Bodenhagen einer der zweikampfstärksten Spieler. So wurde es von Anfang an auch ein sehr enges Spiel. Den besseren Start hatten die Gäste aus Delmenhorst. Bis zur 8ten Minute führten sie mit 3:5. In dieser Phase waren die Schiffdorfer schon einige Male am gegnerischen Torwart gescheitert. Durch die Einwechslung von Matthis Teschner wurde die Abwehr etwas stabiler. In der Folge ging Schiffdorf durch Tore von Santino Lenzsch, Jannis Menge und Jannik Göbel mit 7.6 in Führung. Kurz vor der Halbzeit gelang Jannik Göbel die 13:11-Halbzeitführung. 

In der zweiten Halbzeit schafften es die Schiffdorfer Jungs, sich immer mal wieder auf 3 bis 4 Tore abzusetzen. Die HSG hielt aber voll motiviert dagegen und kam immer wieder auf ein Tor heran. Zwei Minuten vor dem Ende wurde es richtig spannend. Schiffdorf musste in Unterzahl agieren und Delmenhorst war auf ein Tor heran. Noch in Unterzahl gelangen den Schiffdorfer Jungs 2 Treffer durch Markos Tsotras und Matthis Teschner. Der Gegentreffer der Gäste war zu wenig, um das Spiel noch einmal zu kippen. Mit dem 30:28-Sieg behielten wir die 2 Punkte in Schiffdorf.

In der kommenden Woche werden wir noch versuchen, die Kommunikation der Abwehr zu verbessern und das Spiel breiter aufzustellen, denn es geht am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel und Derby nach Bederkesa. Die JSG Geestland würde bei einem Sieg die Tabellenführung übernehmen, da sie das bessere Torverhältnis haben.

Torhüter:
Jesko Bensch 7 Paraden = 23%
Yusuf Karakoca 1 Parade = 17%

Tore:
Jannik Göbel 10/5, Jannis Menge 7, Santino Lenzsch 6, Markos Tsotras 5, Matthis Teschner 2, Peer Werkmeister, Kolya Strauss Suhr, Felix Teschner, Thies Ove Heinecke, Jaan von Nethen, Jonas Otten, Mikke Suvelo

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>