Souverän die Tabellenspitze verteidigt

Am Samstag war der TuS Komet Arsten zu Gast in der Schiffdorfer Halle.

Schiffdorf hatte Anwurf. Es dauerte nur 11 Sekunden, bis Mattis Teschner vom Kreis zum 1:0 traf.
Der Gast aus Arsten spielte munter mit. Sie bewegten sich gut und konnten die Schiffdorfer Deckung das eine oder andere Mal vor Abstimmungsprobleme stellen.
Die Schiffdorfer Spieler hatten aber, aufgrund der letzten Erfolge, viel Selbstvertrauen und ließen sich nicht beirren. Auf Tore der Gastmannschaft hatte man immer die passende Antwort und so konnte man die Führung, über 4:1, bis zur Halbzeit auf 18:10 ausbauen. In der ersten Halbzeit wurden schon alle Spieler eingesetzt, ohne dass Arsten ernsthaft in Schlagdistanz kommen konnte.
Vor dem Hintergrund der individuellen Spielerausbildung wurde dieses auch in der zweiten Halbzeit fortgesetzt und die Positionen durchgetauscht.
Hier machte Mikke Suvelo auf beiden Halbpositionen ein gutes Spiel. Unsere Spieler des jüngeren Jahrgangs setzten sich auch erfolgreich in Szene.
Das körperliche Plus lag auf Schiffdorfer Seite. In der Schlussphase ließ der Gast etwas nach und der TV Schiffdorf konnte seinen Platz an der Tabellenspitze souverän mit 35:24 verteidigen.

Den Zuschauern wurde ein flottes Spiel geboten, da der Gast aus Arsten sich gut bewegte. Dazu trug auch der sehr gute Schiedsrichter bei, der das sehr faire Spiel gut laufen ließ.

Schade, dass gerade jetzt die Saison durch die Herbstferien unterbrochen wird, wo es doch so gut läuft. Nach den Ferien ist es immer wieder spannend, wie die Mannschaften in Tritt kommen.

Torhüter:
Jesko Bensch 4 Paraden = 27% gehaltene Bälle
Yusuf Karakoca 18 Paraden = 44%

Tore:
Jannik Göbel 11/2, Jannis Menge 7, Mikke Suvelo 5, Santino Lenzsch 4, Mattis Teschner 3,  Florian Filter 3 , Onno Thönebön 1, Paul Porwoll 1, Felix Teschner, Matthis Pfau

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>