Schmerzliche Niederlage gegen die HSG Stuhr

1. Herren 2017/18

Auch ein paar Tage nach der Niederlage vom vergangenen Freitag fällt es noch schwer, die richtigen Worte zu finden. Nachdem wir den Start komplett verschlafen haben und mit 0:6 hinten lagen, kämpften wir uns bis zur Halbzeit zurück in die Partie (15:12).

Durchgang zwei ging weiter, wie der erste aufgehört hatte, und Mirco Koltrowitz brachte uns in Minute 40 mit 23:19 in Führung. Von da an begann sich unser Spiel leider stark zu wandeln und wir verloren komplett den Faden. Aus einem 4-Tore-Vorsprung wurde ein 3-Tore-Rückstand zwei Minuten vor Schluss. Marvin Thomas und Luka Stein brachten uns mit drei Toren in einer Minute zurück ins Spiel (Minute 59). Leider war das Glück dann nicht mehr auf unserer Seite. Wir kassierten kurz vor Schluss den bitteren Gegentreffer zum 31:32.

Trotz dieser mehr als unnötigen Niederlage heißt es jetzt, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Denn schon am nächsten Samstag haben wir die Chance, es besser zu machen und im Heimspiel gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen 2 einen Sieg einzufahren.

Team: Tieding, Ketteler; Olsowski 2 (1/2), P. Steffens 1, Thomas 4, Hoppe 8, Stein 6 (2/4), Rath 3 (1/1), Maluga , Puvogel, R. Steffens 2, Koltrowitz 2, Guttmann 2

Trainer: Bollhöfer 1

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>