Partille-Cup 2017

Gruppenbild

Zum 7ten Mal ermöglichte der TV Schiffdorf seinen Handballern/innen zum größten Jugendturnier der Welt, nach Göteborg, zum Partille-Cup zu reisen.

Wie der IHF-Präsident Hassan Moustafa in seiner Ansprache die Größe dieses Turniers verdeutlichte, dass 22500 Jugendliche daran teilnahmen, im  Vergleich zu den 10000 Aktiven bei den letzten Olympischen Spielen.

Damit wurde hervorgehoben, was die Schweden dort, Jahr für Jahr, organisieren.

Die Reise der Schiffdorfer (6 Mannschaften = 59 Spieler/innen, 6 Trainer und 11 Eltern) startete am Sonntagabend um 21:30. Über Nacht fuhr man zur Fähre nach Frederikshavn. Die 3,5 stündige Überfahrt nach Göteborg am Montagvormittag verlief fast ohne seekranke Reisende…..

In Göteborg wurden die Spieler/innen von einem Bus abgeholt und zu ihrer Unterkunft (Schule) gebracht. Die Eltern checkten in ihren jeweiligen Hotels ein…..

Am Nachmittag trafen sich alle auf dem Hauptplatz Heden.

Die Spieler/innen trainierten schon mal auf Kunstrasen, während die Eltern sich um die Karten für die Eröffnungsfeier und Leaders-Party kümmerten……

Von Dienstag bis Donnerstag spielten die Schiffdorfer Teams in ihren Gruppen die Plazierungen aus. Die ersten 3 Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für die A-Finalrunde, alle anderen Teams für die B-Playoffs.

Die Unterschiede in der Ausbildung sind sehr deutlich. Während die skandinavischen Länder schon sehr früh in defensiven Deckungen spielen, sind bei uns noch offensive Spielweisen vorgeschrieben. Dieses führt dazu, daß die Gegner sehr körperbetont spielen, da ihre Zweikämpfe auf engerem Raum stattfinden. Dieses führt zu einem starken 1:1. Die deutschen Teams holen dieses erst ab der B-Jugend auf, da ab hier defensiv gedeckt werden darf.

Die Schiedsrichter pfeifen auch frontalen Körperkontakt nicht so früh, wie bei uns. Auf dieses „herzhafte“ Anpacken müssen sich Mannschaften erstmal einstellen….

Bei den 6 Schiffdorfer Teams war eine Steigerung von Spiel zu Spiel sichtbar. Am Dienstag wurden noch keine Spiele gewonnen, ab Mittwoch stellten sich die ersten Erfolge ein. Am Freitag begann die K.O. Runde. Hier konnten die Jüngsten (Boys 13 und Boys 14) eine belgische Mannschaft, bzw. Dänischenhagen (Deutschland) schlagen. Danach war für alle Mannschaften Schluß.

Die Schiffdorfer Teams unterstützten sich gegenseitig hervorragend. Da alle Mannschaften knapp besetzt waren, wurde immer nach oben hin ausgeholfen.

Auch der Kontakt zu anderen Teams wurde gesucht. So entstand ein gegenseitiges Anfeuern, u.a. mit Teams aus Alberta (Kanada) und Zweibrücken.

Zum Turnierende hin wurden dann auch noch Shirts und Trikots mit Teams aus Brasilien und Kanada getauscht…..

Das erste Highlight war am Dienstag die Eröffnungsfeier im Scandinavium. Da dort umgebaut wurde, fanden diesmal 2 Eröffnungsfeiern statt. Mit Live-Musik und Bühnenshow wurden alle teilnehmenden Länder vorgestellt. Dieses war ein sehr farbenprächtiger und begeisternder Abend.

Für die Trainer und Betreuer (Eltern durften auch dabei sein) gab es am Donnerstagabend die Leaders-Party. Mit Büfett und Live-Musik von 2 Bands wurde ordentlich das Scandinavium  gerockt. Dieses ist das Dankeschön an alle, die den Jugendlichen so eine Woche ermöglichen.

Die ganze Woche über hatten wir gutes Wetter. Nur am Samstag, dem Rückreisetag, war es am Nieseln. Alle waren froh, bei deisem Wetter nicht noch spielen zu müssen. Da alle anderen Fähren nach Dänemark schon ausgebucht waren, mussten wir die Fähre um 12:15 gen Dänemark nehmen…..So wurde es eine entspannte Rückreise, die am Sonntagmorgen um 00:45 in Schiffdorf endete.

Alle haben tolle Erinnerungen und Erlebnisse mitgebracht, die beim Partille-Treffen noch einmal aufgefrischt werden können…..es wollen alle im kommenden Jahr wieder dorthin….

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>