Weibliche C weiter auf Erfolgskurs!

Am 02. März empfingen wir die Spielerinnen des VFL Stade 2. Das Spiel begann holprig und unglücklich für uns. Bis zur 4. Minute war es sehr ausgeglichen. Wir warfen ein Tor und Stade konterte. 4:4 stand es zu diesem Zeitpunkt. Nachdem wir das Tor zum 5:4 geworfen hatten, fiel uns auf, dass mit Karina etwas nicht stimmte. Der Schiedsrichter unterbrach. Das war es leider in diesem Spiel mit Karina, sie hatte Rückenprobleme. Lea kam ins Spiel, zwar total unvorbereitet, dafür aber in gewohnter Spitzenform, brachte sie der Mannschaft Ruhe und Gelassenheit. Leicht geschockt, aber hoch motiviert, um für Karina zu siegen, wurde das Spiel wieder angepfiffen.
Das Tor direkt danach warf Hanna, durch ihr Einlaufen war sie am 6-Meter-Kreis komplett frei...
weiterlesen

Die Erfolgsserie hält an

Auch Bützfleth konnte die Erfolgsserie der Damen in diesem wichtigen Spiel nicht stoppen. Die Begegnung endete 25:19 für uns. Damit hat die Mannschaft den Anschluss an das untere Mittelfeld geschafft.

Von der ersten Minute des Spieles an zeigte die Mannschaft, dass sie diese Begegnung gewinnen wollte und bestimmte über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Es wurde sehr gut in der Abwehr gearbeitet, Bützfleth wurde so immer wieder im Angriff zu Fehlern gezwungen. Wir führten sehr schnell mit 9:3 Toren, doch dann kehrte im Angriff  wieder einmal der Schlendrian ein, sodass der Gegner bis zur Pause auf 14:10 Tore verkürzen konnte.

In der zweiten Halbzeit führten wir nach 48 Minuten mit 22:14 Toren – es sah nach einem klaren Erfolg für uns aus...

weiterlesen

Zwei Spiele, zwei Siege 

Die letzten beiden Wochenende waren wir einmal die Gast-  und einmal die Heimmannschaft. Es gibt aber viele Gemeinsamkeiten in diesen beiden Spielen! Jedes Mädchen hat genau gleich lange gespielt und wir haben uns beide Male dem Gegner angepasst. 
 
Spiel 1: Gegen HSG Land Hadeln 
Das Hinspiel gegen die HSG war schon sehr torreich für uns. Diesmal war unser Ziel, dass JEDES Mädchen ein Tor wirft. Und wir können uns auch nicht beklagen, denn dieses Ziel haben wir schon fast in der ersten Halbzeit erfüllen können. Denn nachdem Jacqueline und Vanessa reingerufen hatten, welcher Spielzug für unsere Außenspieler gespielt werden soll, warfen Alena und auch Vanessa ihr Tor in der ersten Halbzeit. 20:4 war bis dato der Stand.
In der zweiten Halbzeit fehlte nur Talea noch mit einem Tor...
weiterlesen

Ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg

Es war wieder ein Verdienst der gesamten Truppe. Wie erwartet, wurde es ein ganz harte Arbeit, um Zeven mit 23:21 Toren zu besiegen. Über 60 Minuten führten beide Mannschaften ein Kampfspiel, das wir zum Schluss auch verdient mit 21:18 gewinnen konnten.

Zeven ging hoch motiviert in diese Begegnung und ging mit 3:0 Toren in Führung. Wir kamen schlecht ins Spiel und warfen erst nach 8 Minuten das erste Tor. Es wurde im Angriff die sogenannten 100% Chancen nicht genutzt. Aber unsere Abwehr stand prima und Zeven konnte sich nicht weiter absetzen. Dann wurde auch unser Angriffsspiel besser – so wurde mit 12:11 für Zeven die erste Spielhäfte beendet. In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine andere Schiffdorfer Mannschaft...

weiterlesen

Erneutes Unentschieden gegen Altenwalde

Das war von der ersten bis zu der letzten Minute Spannung pur! Und am Ende stand ein 19:19 unentschieden.

Schon im Hinspiel trennten sich die Mannschaften unentschieden 23:23. Diesmal wollten wir beide Punkte. Aber Altenwalde wusste um dieses wichtige Spiel und reiste mit 14 Spielerinnen an. Diese versuchten, ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen, aber unsere Damen hielten in der Abwehr voll dagegen und zeigten eine starke Leistung. Aber wie in anderen Spielen haperte es wieder im Angriff, sodass Altenwalde mit 9:7 in die Pause ging.

In der 37. Minute führte Altenwalde mit 12:9 Toren – es sah nicht so gut für uns aus...

weiterlesen

Ein Spiel auf Augenhöhe

Sonntag 27.01.2019. Um 13:45 Uhr soll Anpfiff sein gegen einen Gegner, den wir diese Saison bereits zweimal begegnet sind. Aufmerksame Leser unserer Berichte wissen schon, um wen es sich handelt. Für alle anderen nochmal zwei Tipps:

  1. Hinspiel knapp gewonnen
  2. Pokalspiel mit einem Tor verloren

Na, hat es klick gemacht? Richtig – der Hagener SV kam zu uns in die Halle! Dass es ein Spiel zwischen zwei gleich starken Mannschaften werden sollte, wurde uns schon in den ersten Minuten klar. Hagen ging in Führung und wir zogen nach. In Minute 10 lag Hagen zwar mit zwei Toren vorn, doch davon ließen sich die Schiffdorfer Mädels nicht unter Druck setzen. Ganz souverän holten sie den Rückstand auf und gingen diesmal selbst in Führung. Da Hagen noch einen 7-Meter kurz vor der Pause bekam, gi...

weiterlesen

Der beste Krimi der Saison (bis jetzt!)

Am 13. Januar 2019 machten wir uns um 8:00 Uhr in der Früh auf zu einem unserer direkten Konkurrenten, dem MTV Wisch. Im Hinspiel war Wisch in Unterzahl bei uns angetreten – trotzdem war dies ja schon ein Kampf für uns. Diesmal war Wisch vollbesetzt und wir wussten, es wird eine große Herausforderung, vor allem weil Wisch gegen Harsefeld mit 44:18 davon gezogen ist. Sichtlich nervös starteten wir in die Partie – viele Fehlpässe und Fangfehler haben uns in der ersten Halbzeit wertvolle Torchancen verhindert, doch wir kämpften. Tempogegenstöße, schnelle Doppelpässe und schöne Spielzüge brachten uns immer wieder den Anschluss-Treffer. Mit einem 9:8 für Wisch ging es in die Halbzeit.
 
In der Kabine wusch Jacqueline uns den Kopf und machte uns klar, dass Verlieren heute keine Optio...
weiterlesen

Werbung für den Handballsport

Im ersten Spiel des Jahres mussten die Schiffdorfer beim Tabellennachbarn OHV Aurich II antreten. Dieses war mal wieder ein Spiel mit „Backe“, welches die Schiffdorfer Jungs nicht trainieren können.

Das wurde aber gut kompensiert. Es gab zwar aufgrund der „Backe“ einige Fehlwürfe und -Pässe, aber das Spiel war bis zum Ende offen und spannend. Dieses war eine Werbung für die Dynamik des Handballsports. Die sehr erfahrenen Schiedsrichter Rieck/Temme trugen dazu bei. Sie ließen das Spiel laufen und griffen nur selten ein, da beide Teams sehr fair miteinander umgingen. So entstand ein schöner Spielfluss.

Den Anfang machte Tom Wesche mit dem 1:0 in den Winkel. Danach ging es hin und her. In der 6ten Minute stellten die Schiffdorfer von der offensiven Deckung auf eine defensive Deckung um...

weiterlesen