Wieder einmal zeigte die männliche D-Jugend eine klasse Leistung

In diesem vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der Regionsoberliga trafen in Horneburg die beiden besten Mannschaften der Liga aufeinander.

Die Zuschauer sahen von beiden Teams eine klasse Partie. Horneburg war der erwartet starke Gegner und machte uns in  der ersten Spielhälfte das Leben schwer. Nach 15 Minuten lag Horneburg mit 9:8 in Führung. Aber unsere Jungs konnten immer wieder kontern. So gingen wir mit 11:9 Toren in die Pause.

Nach der Halbzeit konnte Horneburg auf 10:11 verkürzen. Jetzt zeigte unsere Mannschaft eine hervorragende Deckungsarbeit, sodass wir nach 25 Minuten erstmals mit drei Toren (14:11) vorn lagen. Aus der sicheren Abwehr heraus und durch schöne Spielzüge im Angriff gewannen wir dieses Spiel am Ende doch noch recht deutlich.

weiterlesen

Endlich mal wieder ein Sieg für die weibliche D1!

Mannschaftsfoto

Am 04.03. hatten wir die Mädels aus Bützfleth/Drochtersen zu Besuch. Im Hinspiel konnten wir unsere Führung ja leider nicht halten und hatten somit wichtige Punkte verschenkt. Aber diesmal sollte es anders laufen, wir wussten ja jetzt, wer der Gegner ist und wurden im Training auch gut darauf eingestellt.

Leider mussten wir ins diesem Spiel auf unsere beiden Kreisläufer, Sumi und Talea, verzichten. Deshalb haben wir auf dieser Position ein bisschen improvisiert. Das Spiel begann mit einem sehr guten Lauf, nach 12 Minuten stand es 6:2 für uns. Nachdem die Gäste dann eine Auszeit nahmen, kamen sie bis auf 9:8 ran. Doch durch das Tor von Mirja in Minute 19 gingen wir mit einer Zwei-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Von Vanessa und Jacqueline wurde klar gesagt, was sie erwarten...

weiterlesen

Weibliche D1 mit Auswärtsniederlage gegen Altenwalde

Mannschaftsfoto

Am Samstag, den 24.02.2018, machten wir uns geschwächt auf den Weg nach Altenwalde. Nicht nur, dass wir viele  krankheitsbedingte Absagen hatten. Die Mädels, die da waren, wirkten auch noch angeschlagen. Das merkte man schon beim Aufwärmen: Die Pässe kamen nicht an. Die Torwürfe kamen nur mit halber Kraft bei Karina an.

Ab Anpfiff an haben wir es nicht hinbekommen, die Nr. 14 von Altenwalde unter Kontrolle zu bekommen.  Sie hat 10 der insgesamt 15 geworfenen Tore erzielt. Im Angriff fehlte uns das nötige Quäntchen Glück. Wir scheiterten entweder am gegnerischen Pfosten oder am Torwart (Chancen hatten wir also genug). Im gesamten Spiel konnten wir höchstens auf drei Punkte an Altenwalde rankommen.

Da das Spiel sehr durchwachsen war und wir krankheitsbedingt sehr angesch...

weiterlesen

D2-Mädels:  2 Siege innerhalb von 24 Stunden

Samstag:
Es ging zum Tabellenzweiten Hagener SV und die Mädchen stellten bereits in den ersten Minuten (0-5) klar, wer das „Sagen“ auf dem Spielfeld haben sollte. Die vielen sehenswerten Ballstafetten wurden nahezu alle mit einem Tor abgeschlossen. Der Halbzeitstand von 4:13 sagte alles über die Überlegenheit der Mädels aus. Die Abwehr stand gut und auch die Torhüterin  glänzte mit tollen Paraden. Das Spiel wurde mit 14:23 gewonnen und der erste Tabellenplatz weiter gefestigt.

Team:
Tor: Kimberly Suhr   – Ann-Sophie Depner (2), Annmarie Gertken, Finnja Brickwedel (2), Inken Siemon, Johanna Prediger, Joleen Krüger (3), Jule Asbrock (2), Mariella Hartmann (11), Merle Mahnken (1), Rieke Reichstein (2)

Sonntag:
Die Schiffdorfer Fans hatten sich in der Zevener Halle auf einen ...

weiterlesen

1. Herren verliert im Spitzenspiel

1. Herren 2017/18

Nachdem wir die letzten 6 Spiele in Folge gewinnen und uns Spieltag für Spieltag in der Tabelle bis auf Platz 2 vorarbeiten konnten, gab es gestern eine 25:28-Niederlage (Halbzeitstand: 15:10) für uns.

Von Anfang an begleitete uns ein großes Problem, unsere Chancenverwertung. So ließen wir das gesamte Spiel immer wieder freie Würfe liegen und fanden zu oft unseren Meister im sehr stark spielenden Torhüter von Beckdorf. Als wir 15 Minuten vor Schluss mit 9 Toren hinten lagen, schien das Spiel gelaufen zu sein und so mancher hatte uns wohl schon abgeschrieben. Doch statt einer deutlichen Niederlage sollte es noch einmal ziemlich spannend werden: Wir starteten einen letzten Versuch der Aufholjagd...

weiterlesen

Männliche C-Jugend wird vorzeitig Landesliga-Meister!

Das Derby gegen die JSG TVL/LTS/Spaden  war ein hartes Stück Arbeit für die Jungs des TV Schiffdorf. Das Hinspiel gewann die JSG mit einem Tor Unterschied. Die Schiffdorfer wollten vor eigenem Publikum (die Tribüne war sehr gut besucht) ihren Meistertitel klar machen. Die JSG stellte eine gute Abwehr, so daß es für die Schiffdorfer harte Arbeit war, zum Torerfolg zu kommen. Auf der anderen Seite musste die JSG auch großen Aufwand betreiben, um Tore zu werfen. Das erste Tor für den TVS fiel erst nach 1,5 Minuten durch Marius Machner. So konnte sich in der ersten Halbzeit keine Mannschaft absetzen. Folgerichtig stand es zur Halbzeit 12:12.

In der zweiten Hälfte fielen mehr Tore. Nach 31 Minuten führte die JSG zum ersten Mal mit 3 Toren...

weiterlesen

Die männliche D-Jugend maschiert weiter

Die JSG-Geestland war in der Regionsoberliga kein Prüfstein für unsere Jungs wir gewannen das Spiel mit 37:7 Toren. Die gesamte Truppe trug wieder einmal zu dem Erolg bei. Die JSG kam überhaupt nicht mit unserer offensive Deckung zurecht. So ergaben sich immer wieder für uns Möglichkeiten, über das Tempospiel zu Toren zu kommen.

Nächsten Sonntag geht es in Horneburg in Sachen Meisterschaft  für beide Mannschaften um alles. Wir treffen dort auf eine der spielstärksten Mannschaften in der Liga. Schon im Heimspiel hatten die Horneburger uns das Leben schwer gemacht. Aber wir glauben an unsere Spielstärke und wollen auch diese Partie gewinnen.

weiterlesen

Weibliche E-Jugend überzeugt ohne Treffer

Im Spiel gegen die JSG TVL/LTS/Spaden gab es für uns wieder nichts zu holen – außer Selbstvertrauen. Und davon haben wir viel aus diesem Spiel mitgenommen. Wir verloren zwar mit 0:23, aber im letzten Spiel gegen diesen Gegner, welches auch kein schlechtes Spiel war, brauchte unser Gegner nur 20 Minuten und 33 Sekunden, um diese 23 Tore zu werfen.

Eine vor allem in der Abwehr kämpferische Leistung von uns zwang die gegnerische Trainerin sogar in der Halbzeitpause (Stand 0:9), ihr Mädchen ordentlich wach zu rütteln. Davon waren wir dann auch 10 Minuten lang beeindruckt und ließen weitere 11 Treffer zu. Aber in den letzten 10 Minuten hielten wir wieder voll dagegen und ließen nur noch 3 Treffer gegen die doch sehr großen Mädchen zu...

weiterlesen