C Jugend qualifiziert sich vorzeitig für die Oberliga

Der Nachwuchs des TV Schiffdorf trat beim TS Hoykenkamp an.

Der Gastgeber startete mit einer sehr offenen Deckung und versuchte, unser Spiel früh zu unterbinden. Uns gelang es nicht durchgehend, unser schnelles Spiel zu entwickeln. Unsere Deckung hingegeben stand massiv. Bereits früh gab es viele gelbe Karten und Zeitstrafen. Über einen längeren Zeitraum spielte Schiffdorf mit nur 4 Feldspielern, was die Mannschaft aber gut ausgleichen konnte. Der Spielfluss wurde vom Schiedsrichter regelmäßig unterbrochen, was auf beiden Seiten zu großer Verunsicherung führte. Deshalb gab es bis zur Halbzeit ein großes durcheinander, viele Einzelaktionen und ein ausgeglichenes Ergebnis (13:14)
In der zweiten Halbzeit sah Schiffdorf die Räume sehr gut...

weiterlesen

Und wir sind wieder im Rennen…

um den Platz in der Oberliga.

Unsere neu formierte C-Jugend durfte sich das erste Mal dem heimischen Publikum vorstellen. In dem Spiel gegen Wilhelmshaven ging es um sehr viel. Der Verlierer wäre aus dem Rennen…
Wir erarbeiteten uns schnell eine hohe Führung (7:0 in der 10ten Minute) , was nicht zuletzt an einer guten Deckung und unserem sehr starken Torwart Leon Saage lag.

Es hat etwas gedauert, dann kam Wilhelmshaven besser ins Spiel, hatte aber immer noch Probleme, die starke Schiffdorfer Abwehr zu überwinden. Paul Porwoll, unser Spielmacher, stach mit seinen vielen Vorlagen heraus und brachte damit unseren Kreisläufer Neel Klink viele Torchancen ein. Neel war mit 14 Treffern bester Torschütze der Schiffdorfer.
In der 2...

weiterlesen

Oberliga, wir kommen!

Denn auch das dritte Spiel der Relegation konnte zu Hause gewonnen und somit vorzeitig der Einzug in die Oberligavorrunde perfekt gemacht werden.

Zum Spiel
Mit viel Respekt, aber ohne Angst, hat man sich beim Aufwärmen beäugt, schließlich kannten wir uns ja überhaupt nicht und anhand der letzten Ergebnisse war Obacht geboten.

Leider mussten die Gäste auf Grund von Corona auf ihren Haupttorschützen verzichten. Sowas schwächt zwar eine Mannschaft, aber eine Trotzreaktion war zu erwarten.

Bei uns fehlten unter der Woche 6 Spieler, da sie angeschlagen waren. Für das Spiel bissen aber alle auf die Zähne und wir hatten eine volle Bank.

Wir hatten uns vorgenommen, konzentriert und aggressiv in der Abwehr zu agieren und schnell und effektiv im Angriff zu zuschlagen...

weiterlesen

Erstes Spiel in Schiffdorf seit März

Endlich das erste Handballspiel wieder in unserer Schiffdorfer Halle seit dem März…

Unser Gast, die SG Bremen-Ost, hatte ihr erstes Spiel gegen Schwanewede verloren und hätte einen Sieg benötigt, um sich eventuell zu qualifizieren….

Sie trafen aber in der Schiffdorfer Halle auf eine stark motivierte Heimmannschaft.

Mit einen guten Abwehrarbeit und viel Tempo im Angriffsspiel stand es in der 5ten Minute schon 8:0 für uns, bevor Jan-Luca Brockmann den ersten Gasttreffer erzielen konnte.
Es wurde uneigennützig gespielt und immer der freie Mann angespielt. Auf diese Weise  wurden die ersten 8 Tore von 5 Spielern (Peer, Jannik, Markos, Mikke und Santino) erzielt.
So ging der „Einbahnstraßenhandball“ weiter. Es konnten alle Spieler auf Schiffdorfer Seite ihr Können zeigen...

weiterlesen

Endlich wieder Handball…

Auch für die neu formierte mC des TV Schiffdorf ging es endlich los. In der Qualifikation zur Oberliga waren wir Gast bei der HSG Schwanewede-Neuenkirchen.
Der Gastgeber verfügt über eine eingespielte Truppe, die in der abgelaufenen Saison Meister in der Landesliga war.
Somit hingen die Trauben sehr hoch für die Schiffdorfer Spieler…

Es sah in der Anfangsphase so aus, dass die Schiffdorfer überrannt werden. Schwanewede spielte flüssig, hatte einige Fehlwürfe und bei den Schiffdorfern stockte das Angriffsspiel.
Durch starke  Einzelaktionen blieben wir aber dran…..
Mit der Einwechslung von Keke Gretschel auf der Mittelposition wurde das Schiffdorfer Angriffspiel dynamischer. So konnten wir den zwischenzeitlichen 3-Tore-Rückstand bis zum Halbzeitstand von 10:10 egalisieren.
Unsere Abwehr s...

weiterlesen

Endlich wieder Handball

Das langeeee Warten ist vorbei, endlich konnten wir wieder Handball spielen! Und wie schon in der letzten Saison ist unser Ziel, in der Oberliga zu spielen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg über die Relegation und der Vorrunde.  Unsere Gegner in der Relegation sind:

HSG Schwanewede/ Neuenkirchen 06.09.20
SG Bremen Ost 12.09.20 15:00 Heimspiel
TV Dinklage   19.09.20   16:00 Heimspiel
SG Adendorf/ Scharnebeck 27.09.20 Auswärtsspiel

Das erste Spiel ist immer das schwerste:

Wir taten uns, trotz sehr guter Vorbereitung, in den ersten Minuten sehr schwer, in unser Spiel zu kommen. Man hatte das Gefühl, als wären noch nicht alle angekommen. So konnte es passieren, dass die HSG relativ leicht ein ums andere Mal erfolgreich war...

weiterlesen

Auswärtssieg beim Tabellenzweiten

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Verbandsmeisterschaft gab es an diesen Wochenende in Adendorf. 2 Stunden Anreise, eine gut gefüllte Halle und beste Stimmung auf den Rängen, so macht Handball doch Spaß.

Schon in Vorfeld waren wir Trainer uns einig, in diesem Spiel (in dem es prinzipiell um nichts mehr ging) alles zu geben, aber auf jeden Fall in Hinblick auf die Verbandsmeisterschaft keine Verletzungen zu riskieren. So entwickelte sich ein schönes Spiel, das bis kurz vor Ende der 1. Halbzeit für die Zuschauer alles bot, was man sich denken konnte. Ständig wechselnde Führungen, packende Zweikämpfe und schön herausgespielte Tore auf beiden Seiten. Alle Spieler konnten eingesetzt werden und ihr Können zeigen, aber immer, wenn es am schönsten ist, agiert jemand übermotiviert...

weiterlesen

Gegen den Tabellenführer lange mitgehalten – Am Freitag Pokalhalbfinale

Auch wenn wir das Spiel in Stade gegen den Tabellenführer mit 22:28 Toren verloren haben, hat die Mannschaft nicht enttäuscht und über eine lange Spielzeit super mitgehalten und einen guten Handball gezeigt. Mit dieser Leistung und Einstellung der Mannschaft können wir zuversichtlich den kommenden Punktspielen entgegen sehen.

Dieses Mal fehlten  4 Spielerrinnen. Da Mareike und Sina mit von der Partie waren, konnten wir aber dennoch 10 Spielerinnen aufbieten.

Wir trafen in Stade auf eine Mannschaft, die über einen sehr starken Rückraum verfügt und uns doch körperlich überlegen war. Gleich von Anfang an machte die Heimmannschaft richtig Druck und kam über ihren starken Rückraum zu schnellen Toren, sodass es nach 5 Minuten schon 4:1 für Stade stand...

weiterlesen