Nach verschlafenem Start ins Spiel zurück gekämpft

Schade – kein doppelter Punktgewinn! Aber nach dem Spielverlauf können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Wir hatten uns vorgenommen, beide Punkte zu erspielen, aber schon nach 14. Spielminuten wurde es ganz schwer für uns, da die HG mit 7:2 Toren führte. Dann wurden die Damen endlich wach, die Wirkung der Schlaftabletten war verflogen und die Mannschaft kämpfte sich zur Halbzeit auf 10:12 Toren heran.

Nach der Pause sahen wir in den ersten Minuten wieder nicht gut aus. So führte die HG in der 33. Spielminute mit 15:11 Toren. Dann aber stand unsere Abwehr super und Svenja im Tor zeigte eine sehr starke Leistung. In der 52. Minute konnte wir auf 17:18 Toren verkürzen. Nun wurde wieder zu hastig im Angriff abgeschlossen. Folge: Die HG führte in der 54. Spielminute mit 20:17. Aber unsere Mädels ließen nicht den Kopf hängen und erzielten in der 59. Minute das verdiente 20:20 . Die HG verwarf 30. Sekunden vor Schluss, sodass wir noch die Möglichkeit hatten, den Siegtreffer zu erzielen.

Wir haben mit Marie-Sofie Kück eine neue Spielerin da zu bekommen, die uns dabei helfen kann, die Klasse zu halten. Auch hatten wir nach ganz langer Zeit wieder eine volle Bank mit 14 Spielerinnen.

Am Sonntag müssen wir nach Dollern und treffen dort auf eine Spitzenmannschaft in der Regionsoberliga. Auch da werden die Damen ihr Bestes geben, um ein gutes Resultat zu erzielen.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>