Männliche B-Jugend erreicht nächste Relegationsrunde zur Oberliga-Vorrunde – Zweite Runde findet in Schiffdorf statt!

Nach längerer Vorbereitungszeit war es endlich soweit – die erste Runde der Relegation zur Oberliga-Vorrunde stand am vergangenen Samstag, dem 21.05.2016, auf dem Programm.
Gemeinsam mit Gastgeber TvdH Oldenburg, der JSG Wilhelmshaven, der HSG Verden-Aller und dem TV Neerstedt bildete man eine 5er-Gruppe, in der sich lediglich der Gruppenerste direkt für die nächstjährige Oberliga-Vorrunde qualifizierte.

Eröffnet wurde das Turnier aus Schiffdorfer Sicht mit dem Spiel gegen die HSG Verden-Aller.
Nach etwas nervösem Start und kleineren Fehlern sowohl im Angriff als auch in der Abwehr kamen die Schiffdorfer besser ins Spiel. Jedoch bekam man den Mittelmann der HSG Verden-Aller nicht in den Griff, wodurch man lediglich mit einer 7:6 Führung in die Halbzeitpause ging.
Dies änderte sich dann mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Bedingt durch die stark verbesserte Abwehrarbeit konnten einige Bälle abgefangen und im direkten Gegenzug durch die „1. und 2. Welle“ zu leichten Toren genutzt werden. Zudem kam auch das Angriffsspiel im „6 gegen 6“ ins Rollen. Die Schiffdorfer konnten das Spiel nach starker zweiter Hälfte und sehr gutem Umschaltspiel aus der Abwehr heraus nach 2×12 Minuten mit 15:9 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel gegen die JSG Wilhelmshaven wollte man den Schwung aus der zweiten Hälfte des ersten Spiels mitnehmen. Dies gelang in Hälfte 1 zunächst jedoch nur phasenweise.
Es war von Beginn an ein umkämpftes Spiel, in dem beide Abwehrreihen in der 3-2-1-Formation nicht viel zuließen. Das Umschaltspiel, welches im ersten Spiel noch hervorragend umgesetzt wurde und funktionierte, fand dieses Mal jedoch nicht mehr statt. So ging es mit einem nicht unverdienten 4:5 aus Schiffdorfer Sicht in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit verlief das Spiel zunächst wie im ersten Durchgang. Jedoch führte der Rückstand dazu, dass man ab der 16. Minute im Angriff völlig den Faden verlor. Statt weiterhin den Ball laufen zu lassen und den besser postierten Mitspieler zu suchen, fiel man in alte Muster, verzettelte sich viel zu oft in Einzelaktionen und scheiterte, wenn man dann doch mal zum Abschluss kam, am starken gegnerischen Torwart. Zudem bekam man auf einmal in der Abwehr keinen Zugriff mehr. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren. So kam die JSG zu vielen leichten Toren und gewann das Spiel letztendlich auch in der Höhe verdient mit 7:12.
Tor: Ketteler, Dibbern
Torschützen: Borghorst (3), Martin (2), Langwucht (1), Stein (1), Kamps, Heinecke, Jobs, Wiebe, Göbel, Gertken, Pryber

In Spiel 3 ging es gegen den TV Neerstedt. Zuvor konnte die JSG Wilhelmshaven das Duell gegen den TvdH Oldenburg mit 12:7 für sich entscheiden, sodass ihnen der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen war. Schiffdorf konnte auf Grund der vorherigen Ergebnisse in den anderen Spielen nicht mehr Gruppenletzter werden, was das Ausscheiden bedeutet hätte. Deshalb nutze die Mannschaft nun die Spiele, um sich für die zweite Runde am nächsten Wochenende weiter einzuspielen und um zu zeigen, dass sie besseren Handball spielen kann, als man zuvor gegen Wilhelmshaven sah.
Und dies gelang auch. Nach sehr gutem Start und gut vorgetragenen Angriffen konnte man sich schnell auf 7:1 und 10:2 absetzen. Bedingt durch mehrere Wechsel kam es kurz vor der Halbzeit noch einmal zu einem kleinen Bruch im Spiel – man ging mit einem 11:5 in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff korrigierte man diese kleinen Nachlässigkeiten jedoch, konnte sich auf 16:7 absetzen und letztendlich das Spiel absolut verdient mit 19:13 für sich entscheiden.
Tor: Ketteler, Dibbern
Torschützen: Stein (4), Borghorst (3), Pryber (3), Heinecke (2), Jobs (2), Kamps (2), Langwucht (1), Martin (1), Gertken (1), Göbel, Wiebe

 Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber TvdH Oldenburg um den 2. Platz dieser Relegationsrunde.
Die Zielvorgabe war dieselbe wie im Spiel zuvor gegen den TV Neerstedt. Man wollte hinten kompakt in der 3-2-1 Formation stehen, vorne durch die einstudierten Auslösehandlungen zum Erfolg kommen und mit einer guten Leistung die erste Relegationsrunde beenden.
Dies sah bis zur 5:3 Führung nach knapp 10 Minuten ganz danach aus. Jedoch verletzte sich Thorge Stein bei der Einleitung einer „2. Welle“ am Knie und konnte fortan nicht mehr weiterspielen. Bedingt durch den notwendigen Wechsel und zwei technische Fehler im Angriff konnte Oldenburg bis zur Pause noch 2 Tore werfen und zum 5:5 zur Halbzeit ausgleichen.
Mitte der zweiten Hälfte knickte dann auch noch Julian Langwucht um und fiel ebenfalls für den Rest des Spiels aus. Dies konnte zunächst noch bis zum 8:8 durch Jason Pryber im Angriff kompensiert werden. Als dann jedoch mit Björn Martin der dritte Rückraumspieler ausfiel, wurde es immer schwerer im Angriff, sich gute Chancen herauszuspielen. Auch hinten in der Abwehr unterliefen kleinere Fehler, wodurch der TvdH Oldenburg letztendlich das Spiel mit 10:8 für sich entscheiden und somit Platz 2 sichern konnte.
Tor: Ketteler, Dibbern
Torschützen: Pryber (3), Stein (2), Martin (1), Langwucht (1), Borghorst (1), Kamps, Heinecke, Jobs, Wiebe, Göbel, Gertken

Mit 4:4 Punkten belegte Schiffdorf abschließend den 3. Platz und qualifizierte sich dementsprechend für die 2. Relegationsrunde zur Oberliga-Vorrunde.

Diese findet nun am 28.05.2016 IN SCHIFFDORF statt!!
Die Mannschaft bittet daher nun alle Handballbegeisterte und Anhänger des TV Schiffdorf darum, sich den 28.05.2016 im Kalender anzukreuzen und wenn nötig freizuschaufeln, um aus dem vermeintlichen Heimvorteil durch lautstarke Unterstützung eben diesen zu machen.
Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich vor Ort gesorgt.

 Spielplan 2. Relegationsrunde 28.05.2016
Spielplan 2. Relegationsrunde 28.05.2016

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>