Männliche A-Jugend spielt Bundesligarelegation

Mannschaftsfoto A-Jugend

Am letzten Mai- und ersten Juniwochenende bestritten wir in Groß Lafferde und Burgdorf die erste bzw. zweite Runde der Bundesliga-Qualifikation!
In der ersten Runde spielten wir gegen den HC Bremen, die HSG Freiberg aus Sachsen und die HSG Gruppenbühren/Bookholzberg aus dem Oldenburger Land. Wir konnten gegen HC Bremen eine unerwartet starke Leistung abrufen, verloren jedoch traurigerweise mit 2 Toren. Phasenweise hatte man das Spiel allerdings in der eigenen Hand und die Möglichkeit zu siegen war zu keiner Zeit verspielt.
Im zweiten Spiel gegen Freiberg zeigte man eine konstant gute Leistung und das Spiel wurde gewonnen. Dies lag nicht zuletzt an unserer Motivation, die besonders durch die mitgereisten Fans befeuert wurde. Am Abend erfuhren wir dann, dass mit dem Sieg das Weiterkommen in die nächste Runde sicher war und freuten uns umso mehr über die Gegner aus Bookholzberg, die uns am nächsten Tag erwarteten. Dieses war allerdings noch dahingehend wichtig, dass die Punkte, die man aus der ersten Runde gegen die anderen weiterkommenden Mannschaft erspielte, in die zweite Runde mitgenommen werden.
Das Spiel gegen die HSG lief allerdings nicht so ab, wie man es sich erhofft hatte – es wurde mit dem Endstand von 23:16 verloren. Diese hohe Niederlage offenbarte aber nicht den gesamten Verlauf des Spiels, da man am Ende sehr risikoreich spielen musste, um einen Sieg zu erringen und dadurch viele Tore kassierte.
Damit war die erste Runde abgeschlossen und wir gingen als Gruppendritter in die zweite Runde.
Diese Runde hatte ihre Höhen und Tiefen. Im ersten Spiel gegen Magdeburger Nachwuchsmannschaft des BSV 93 verloren wir katastrophal mit 23:9.
Das zweite Spiel gegen den TSV Anderten spiegelte allerdings ein Leistungshoch wider. Trotz einer Niederlage zeigten wir unsere handballerischen Qualitäten und legten eindeutig dar, dass man sich mindestens auf der selben Höhe wie die Gegner befand. Damit stand fest, dass man keine Chance auf ein Erreichen der nächsten Runde hat und konnte den Abend im Hotel noch ein wenig genießen, ehe man am nächsten Tag das letzte Spiel bestritt.
Dieses wurde am Morgen des 04. Junigegen den TV Oyten ausgetragen. Man zeigte eine phasenweise gute Leistung. So kam es, dass wir so manches Mal nicht die besten Entscheidungen trafen und zu einfache Tore kassierten. Das Spiel hätte man trotz alledem gewinnen können. Jedoch hatte man wenig Glück mit den Schiedsrichtern, die fast ausschließlich gegen Schiffdorf pfiffen und auffallend häufig Entscheidungen gegen uns trafen, die weder nachvollziehbar noch erklärbar waren. Wir wollen uns allerdings nicht darüber aufregen und wissen, dass es auch solche Tage gibt. Zudem hätte ein Sieg für uns nichts gebracht. Wir gratulierem abschließend den Mannschaften aus Oyten und Gruppenbühren zum direkten Bundesligaaufstieg und denen des HC Bremen und des BSV 93 Magdeburg zum Erreichen der letzten Runde.

An alle mitgereisten Fans: Vielen, vielen Dank, ihr habt uns besonders in der ersten Runde sehr gut geholfen. Wir sind froh, dass ihr dabei gewesen seid!

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>