Kling, Glöckchen, klingeling…

…machte es in unsere Halle und ein Duft von Kinderpunsch machte sich breit, als unsere Mannschaft sich den 10ten Sieg in Folge holte und dem Heimspielsiegrekord um  1 Sieg höher schraubte.

Leider hatte der Weihnachtsmann heute keine Überraschung für die Horneburger dabei, alles lief, wie wir es erhofft hatten, fröhlich und entspannt ab. Wir haben von Anfang an gleich gezeigt, wer Herr im Haus ist, mit gutem Zugriff im Abwehrverhalten und schnellen, geradlinigen Angriffen. So konnte früh eine Sicherheit geschaffen werden, die gleich genutzt wurde, um allen Spielern Einsatzzeit zu geben. Das machte das Spiel wieder ein wenig attraktiver und forderte den einen oder anderen mehr als sonst, zeigte aber auch, dass wir durch die Bank mit guten Spielern besetzt sind. So ging die erste Halbzeit mit 23:13 an uns.

Für die 2. Halbzeit haben wir uns dann vorgenommen, noch mehr über die spielerische Lösung zu Toren zu kommen und unser Repertoire an Spielzügen abzufeuern. Leider ist uns das nicht ganz geglückt, weil wir durch die vielen Wechsel nicht immer so gut eingespielt waren. Gerade das sind die Situationen in einem solchen Spiel, in denen man noch was lernen kann. Die Horneburger machten es auch sehr gut, steckten nie auf und konnten nach dem 42:24 das Ergebnis noch freundlicher gestalten.

Am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg mit 43:31. Es hatte so oft in der Kiste geklingelt,  das sich selbst der Weihnachtsmann gefreut hätte.

Es war ein erfolgreiches Schiffdorfer Wochenende. Alle Schiffdorfer Teams konnten gewinnen.

Torhüter:
Jesko Bensch 11 Paraden = 40% gehaltene Bälle
Yusuf Karakoca 13 Paraden = 46% gehaltene Bälle

Tore:
Jannik Göbel 14, Jannis Menge 11, Santino Lenzsch 8, Peer Werkmeister 5, Mattis Teschner 3, Paul Porwoll 1, Florian Filter 1, Mathis Pfau, Onno Thöneböhn, Mathis Siemon, Felix Teschner, Jaan von Nethen

Vielen Dank noch einmal an die Zuschauer,  die wieder sehr zahlreich erschienen sind, wir hoffen, der Kinderpunsch hat geschmeckt und das Spiel hat Euch gefallen.

Wir sehen uns erst im Neuen Jahr wieder, nächstes Wochenende wartet aber noch das letzte Spiel des Jahres in Lingen. Daumen drücken nicht vergessen.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>