In der zweiten Halbzeit zurück gekämpft

Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Jana Kräft zeigte in diesem Spiel eine starke Leistung und hatte mit ihren 13 Toren einen großen Anteil an dem Punktgewinn der Mannschaft. Diese hatte sich nach dem schwachen Spiel gegen Spaden viel vorgenommen und wollte gegen Zeven unbedingt gewinnen.

Es fehlten die angesetzten Schiedsrichter, sodass sich Jens Zwirlein kurzfristig bereit erklärte, das Spiel zu leiten. Jens – vielen Dank dafür.

Wir trafen auf eine hoch motivierte Zevener Mannschaft, die von Anfang an stark aufspielte und nach wenigen Minuten mit 4:0 Toren in Führung ging. Die Schiffdorferinnen steckten das aber weg und kamen zu einer 6:5- Führung. doch danach verhielt sich die Abwehr viel zu passiv, was Zeven schonungslos ausnutzte und so auch verdient mit einer 16:13- Führung in die Pause ging.

In der zweiten Spielhälfte brachte auch eine offensive Abwehr keinen Erfolg – Zeven führte nach 40 Minuten mit 20:14. Es sah nach einer klaren Niederlage für uns aus. Dann begannen die Mädels in der Abwehr und auch im Angriff zu kämpfen, und wir verkürzten auf 20:22. Aber Zeven ließ nicht locker und führte in der 53. Minute mit 27:23 Toren. Zeven sah wie der sichere Sieger in dieser Partie aus. Aber unsere Abwehr ließ nun kein Tor mehr zu und 7 Sekunden vor Ende des Spieles warfen wir den umjubelten Ausgleich.

Halbzeit:13:16     Endstand:27:27

Mannschaft:
Tor: Svenja Remme und Anika Brunne.

Feld: Lena Rudloff, Sofie-Marie Kück, Sina Zwirlein, Lea-Marie v. Glahn, Jana Wichern, Jana Kräft, Fenja Zwirlein, Marlies Müller, Reena Zielinski, Mareike v. Helmst.

Am nächsten Sonntag müssen wir um 15:00 Uhr in der Dress Halle gegen die HG Bremerhaven ran, die beide Spiele gewonnen hat.

Wollen wir gegen die HG bestehen, muss die Abwehrleistung um ein Vielfaches besser werden.

Jens Zwirlein wird in diesem Spiel die Mannschaft coachen.

 

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>