Erster Saisonsieg für männl. C-Jugend

Die männliche C-Jugend konnte ihren ersten Sieg heimfahren – sie gewann im Heimspiel deutlich mit 33:15 (Halbzeit: 17:6) gegen den TS Woltmershausen.

Die Schiffdorfer begannen seht konzentriert. Die Beinarbeit in der Abwehr stimmte. So wurden die ersten 4 Tore gleich über Gegenstöße erzielt.
Dieses gab zusätzlichen Aufwind.
Im Positionsangriff wurde das im Training Erarbeitete sehr gut umgesetzt. Dier Spieler machten viel Druck auf die Nahtstellen, und der Ball lief flüssig.
So entstanden immer wieder klare Torchancen, die die Schiffdorfer zur deutlichen Halbzeitführung nutzten. Bemerkenswert ist, dass schon in der    ersten Halbzeit auch alle Spieler eingesetzt wurden, ohne dass es einen Abfall der Mannschaftsleistung gab.

In der zweiten Halbzeit blieb die Konzentration der Schiffdorfer hoch, so dass der Sieg nie in Gefahr geriet.

Im Training wird viel mit der mD zusammengearbeitet. Diese Nachwuchstalente werden langsam an die Landesliga mC herangeführt, auch durch Einsätze bei Punktspielen . Dieses Mal halfen Tom Holländer und Tim Roth aus, da Tilman Krakor fehlte. Beide machten ihre Sache sehr gut.

Von der Woltmershausener Abwehr war Jason Pryber nicht zu halten. Sobald sich dort eine Lücke auftat, ging er mit seiner Dynamik durch und erzielte 18 Tore. Laurenz Bach zeigte eine 100%ige Trefferquote. Alle seine 7 Würfe konnten den gegnerischen Torwart überwinden.

Die Spielstatistik:
Torwart Marten Kuhlmann 12 Paraden = 44%

Tore:
Jason Pryber (18), Laurenz Bach (7), Justin Joel Schroeder (4), Jero von Hollen (2), Tim Roth (2), Florian Graudenz, Kilan Heldt, Jan-Ole Kamjunke, Frederic Aretz, Tom Holländer

Am Dienstag steht das Pokalspiel in Bützfleth an.
Mit einem weiteren Erfolgserlebnis soll es dann voller Elan am kommenden Wochenende zum Derby zur HSG Geestemünde gehen.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>