Ersatzgeschwächte weibliche E-Jugend sammelt beim Tabellenführer viel Erfahrung

weibl E Jugend Meister 2017

Gegen den Tabellenführer aus Spaden mussten wir ersatzgeschwächt antreten. Aus einem Kader von 15 Spielerinnen konnten wir an diesem Tag nur auf 7 zurückgreifen.

Davon war Lenya die einzige, die vom Alter her in die E-Jugend gehört. Alia, Leonie, Henrike, Emma, Lara und Norah könnten allesamt noch bei den Minis spielen. Natürlich war uns der Gegner körperlich und auch spielerisch total überlegen, aber gekämpft haben wir trotzdem bis zu Schluss, schließlich hatten wir einen Deal mit unseren Trainern.

Die sagten zu uns bei einem Halbzeitstand von 1:20, dass wir beim Training ein Eis bekommen würden, wenn wir nicht mehr als 35 Gegentore kassieren würden. So waren wir völlig motiviert in die zweite Halbzeit gegangen und schafften es sogar, in 7 Minuten nur drei Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Doch dann war der Bann gebrochen und die Spadener Mädchen spielten wieder ihre Überlegenheit aus. Zweieinhalb Minuten vor Schluss verloren wir dann unser Eis, als die Spadener das 36:1 geworfen hatten. Am Ende verloren wir zwar mit 38:1, aber in diesem Spiel haben alle von uns so viel gelernt wie in keinem anderen Spiel davor.

Der besondere Höhepunkt dieses Spieles war, als Emma den vielumjubelten Anschlusstreffer zum 1:18 geworfen hat. Unsere Fans waren völlig aus dem Häuschen.

Es wird gemunkelt, dass es Freitag beim Training trotzdem Eis geben soll. Wir sind gespannt.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>