Erfolgreiches Wochenende der weiblich E-Jugend am Strand

Vor unserem 1. Beach-Handball-Turnier waren wir doch alle sehr aufgeregt. Schließlich hatten wir seit unserer Sandkastenzeit kaum noch Berührungspunkte mit dem Sand. Und trainiert haben wir auch nicht, wie man im Sand Handball spielt.

Nachdem wir am Freitag unser Zelt aufgebaut hatten, mussten wir dann doch wenigstens einmal ausprobieren, wie es sich so auf Sand spielen lässt. Anschließend war Disco für alle und wir sind sehr spät in unsere Schlafsäcke gekommen.

Endlich ging das Turnier los und wir konnten am Samstag unsere ersten beiden Spiele im Penaltywerfen für uns gewinnen. Das letzte Gruppenspiel verloren wir zwar, aber wir waren ja bereits für das Achtelfinale am Sonntag qualifiziert. Viel wichtiger war jetzt wieder der Spaßfaktor. Wir sind schwimmen gegangen und haben auch alle wieder mitgebracht: Keiner ist ertrunken oder verloren gegangen.

Anschließend machten wir mit den älteren Mädchen aus Fredenbeck unsere eigene Disco. Und als wir davon genug hatten, haben wir noch ein paar Jungs gesucht und sind dann alle noch mal „trainieren“ gegangen. Um 24.00 Uhr lagen wir alle total erschöpft, aber glücklich in unserem Zelt. Wir mussten uns ja nun wieder auf den Finaltag vorbereiten.

Am Sonntagmorgen konnten wir dann unser Viertelfinalspiel gewinnen und standen nun im Halbfinale. So richtig glauben konnten wir das natürlich nicht – aber es war so.

Im Halbfinale verloren wir dann leider unglücklich im Penaltywerfen und mussten uns mit dem Spiel um Platz drei begnügen. Dieses verloren wir dann später auch, weil bei uns die Luft einfach raus war und es auch sehr warm war. 

ABER SPASS HATTEN WIR – bestimmt auch mehr als die anderen!

Jetzt, wo wir wissen, wie Beachhandball geht, können wir es gar nicht abwarten, bis wir nächstes Jahr wieder an den Strand fahren.

Wir bedanken uns auch bei unseren Fans und unseren Eltern für die tolle Unterstützung während der drei Tage.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>