Endlich wieder Handball

Das langeeee Warten ist vorbei, endlich konnten wir wieder Handball spielen! Und wie schon in der letzten Saison ist unser Ziel, in der Oberliga zu spielen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg über die Relegation und der Vorrunde.  Unsere Gegner in der Relegation sind:

HSG Schwanewede/ Neuenkirchen 06.09.20
SG Bremen Ost 12.09.20 15:00 Heimspiel
TV Dinklage   19.09.20   16:00 Heimspiel
SG Adendorf/ Scharnebeck 27.09.20 Auswärtsspiel

Das erste Spiel ist immer das schwerste:

Wir taten uns, trotz sehr guter Vorbereitung, in den ersten Minuten sehr schwer, in unser Spiel zu kommen. Man hatte das Gefühl, als wären noch nicht alle angekommen. So konnte es passieren, dass die HSG relativ leicht ein ums andere Mal erfolgreich war. Dank unser guten Torwartleistungen konnte sich die HSG nicht entscheidend absetzten. Während die Abwehr langsam ihre Normalform erreichte, lief es im Sturm mehr als dürftig. 100%tige Chancen wurde reihenweise vergeben, lag es an dem mit alter Backe verklebten Ball ??? oder dem hervorragend aufgelegten gegnerischen Torwart? Es entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel unsere Mannschaft gegen eben diesen. Nur so, glaube ich, lässt sich ein Halbzeitstand von 10:9 für uns erklären.  

Trotz deutlichen, aufbauenden und motivierenden Worten ging es ähnlich in der 2. Halbzeit weiter. Wir konnten uns nicht entscheidend absetzen. Wir erarbeiteten uns immer wieder klare Torchancen, konnten sie leider nicht nutzen. Wir blieben zwar immer in Führung, aber leider mehr auch nicht. In der 40ten Minute erzielte Markos die erste 4-Tore-Führung. Dann wurde es zwischenzeitlich ein wenig hektischer. Es gab Zeitstrafen. Gerade in diesen Minuten aber zeigte die Mannschaft Charakter und hielt beeindrucken dagegen.

Einer guten Abwehrarbeit stand eine schlechte Wurfquote von 45% entgegen.

Am Ende zählt aber nur der Sieg, der ausgiebig, Corona-konform, gefeiert wurde, und die Erkenntnis, dass noch eine Menge Arbeit vor uns liegt, um es den noch kommenden Gegnernso schwer wie möglich zu machen und unserer Ziel, die Oberliga, erreichen zu können.

Die Fakten:

Torhüter:

Jesko Bensch 4 Paraden= 33% gehaltene Bälle

Jorge Pütz 10/1 Paraden = 50% gehaltene Bälle

Tore: Jannis Menge 6, Jannik Göbel 6/3, Peer Werkmeister 3, Markos Tsotras 2, Santino Lenzsch 2, Florian Filter 1, Felix Teschner, Mattis Teschner, Mikke Suvelo, Jaan von Nethen, Simon Bodenhagen, Jonas Otten

Danke noch an unsere mitgereisten Fans. Ihr habt Euch vorbildlich verhalten, ihr habt gezeigt, dass unser Sport auch zu Corona-Zeiten mit Zuschauern möglich ist.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>