Die männliche D-Jugend schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Bremervörde entpuppte sich als der erwartet schwere Gegner und stellte unsere Truppe, vor allem in der Abwehr, in den ersten 25 Minuten vor einige Probleme.

Spielstand nach 26 Minuten: 23:20 für uns. Erst dann wurden die Jungs richtig warm, allen voran Jannik, der alleine 17 Tore warf. Aber der gesamten Truppe muss man ein Lob aussprechen.Es wurde in der Abwehr zugepackt, dadurch Bälle erkämpft und vorn im Angriff gut abgeschlossen. Nach 30 Minuten führten wir mit 26:20 – das Spiel war praktisch entschieden, da Bremervörde  nicht mehr viel entgegensetzten konnte.

Das nächste Spiel kann schon vorentscheidend in Sachen Meisterschaft sein. Am Samstag müssen wir in Fredenbeck antreten. Da wir das Hinspiel klar für uns entscheiden konnten, wird Fredenbeck alles daran setzen, diese Partie für sich zu entscheiden. Verliert Fredenbeck, ist der Meisterschaftszug abgefahren. So darf man sich auf ein tolles Spiel freuen.

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>