Der Krimi geht weiter!

Vergangen Samstag empfingen wir den SV Beckdorf in der heimischen Halle. Da wir Beckdorf bis jetzt als Gegner noch nicht kannten, hieß es also rantasten. Die ersten Minuten machten wir es mal wieder sehr spannend. 0:1,1:1,2:1,3:1, 3:2, 3:3 – damit war es für Jacqueline, Vanessa und die Eltern auf der Tribüne nicht nur schwer auszuhalten. Doch ihr wisst ja, ein bisschen Spannung muss bei unseren Spielen immer dabei sein. Aber nach dem Hin und Her der Tore konnten wir uns so langsam absetzen. Die Gegner warfen bis zur Halbzeit nur noch 2 Tore – uns gelangen 8. Das heißt, wir gingen mit 11:5 in die Halbzeitpause.

Unsere Abwehr stand super, fanden auch Jacqueline und Vanessa. Nur vorn fehltne uns noch ein bisschen mehr Bewegung und Abwechslung. In der zweiten Halbzeit haben die Beckdorfer dann schon wieder das erste Tor geworfen. Aber der Gegentreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der 46. Minute war uns klar, dass der Sieg heute bei uns in der Halle bleibt, denn da hat Mirja trotz Unterzahl das Tor zum 23:12 geworfen.

Wen wir in diesem Spiel nochmal hervorheben möchten, sind unsere beiden Torhüterinnen Lea und Karina. Denn von fünf 7-Meter-Würfen gegen uns ist nur ein einziger im Tor gelandet. Außerdem ist auch zu erwähnen, dass wir immer versuchen, dass jeder Spieler ein Tor wirft. Das klappt häufig auch sehr gut. Im ersten und zweiten Spiel haben 8 von 14 Mädels mindestens ein Tor werfen können. Und in diesem Spiel gegen Beckdorf 6 von 14 Mädels.

Am Sonntag, den 21.10.2018 um 12:45 ist das nächste Heimspiel. Vielleicht sehen wir uns ja dann in der Halle!

Bis dahin – eure Mädels aus der weiblichen C    

Schreib eine Antwort

Probieren Sie folgende HTML Befehle aus, um den Text zu formatieren: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>