Kategorie männliche Jugend C

Erster Sieg für männl. C Jugend in der Landesliga Relegation

Die neu formierte männliche C Jugend des TV Schiffdorf hatte ihr erstes Relegationspiel gegen den Nachbarn HG Bremerhaven.
Dieses konnte in eigener Halle am Ende deutlich mit 28:15 (Halbzeit 10:6) gewonnen werden.

Es war das erste Spiel der Schiffdorfer in der neuen Formation. So begann der Start auch recht zäh. Die Automatismen in Abwehr und Angriff griffen noch nicht richtig. Wichtig war am Anfang, dass Schiffdorf immer in Führung lag. Das gab den Spielern Sicherheit. Der Gast aus Bremerhaven blieb bis zum 7:6 dran. Dann kam mit Ole Stein auf der Mitte deutlich mehr Zug Richtung gegnerisches Tor. In der Abwehr war Torwart Marten Kuhlmann der große Rückhalt in der ersten Hälfte, mit einer Quote von 50%, darunter 2 gehaltenen 7-Meter-Würfen.

In der zweiten Halbzeit wurde mit ders...

weiterlesen

Männliche C-Jugend verliert bei der SVGO Bremen

Die männliche C-Jugend des TV Schiffdorf konnte am Sonntag bei der SVGO Bremen nicht gewinnen. Es sah bis zur Halbzeit (12:12) sehr gut aus, aber dann fehlte im Angriff die nötige Konzentration, und der Gastgeber ging über Tempogegenstöße in Führung. Am Ende hieß es 31:24 für die Bremer.

Auf Schiffdorfer Seite vertrat der mD Torhüter Laurin Litz den etatmäßigen Torwart, der auf Kursfahrt war. Laurin machte seine Sache sehr gut und konnte bei seinen 10 Paraden auch einen 7-Meter entschärfen.
Ferner fehlte noch Jero von Hollen, der seine Grippe auskurieren musste.

Schiffdorf erwischte den besseren Start und ging schnell mit 3:0 in Führung. Bis zur letzten Minute der ersten Halbzeit führten die Schiffdorfer...

weiterlesen

Männl. C-Jugend liefert gute Leistung ab

Hagen legte gut los und führte gleich mit 3:0. Die Schiffdorfer fanden dann aber allmählich besser ins Spiel. Über eine gute Abwehrleistung, mit einem sicheren Marten Kuhlmann dahinter, robbte sich Schiffdorf Tor für Tor heran. Über 10:10 ging es mit 12:12 in die Halbzeit.
Vor allem Jero von Hollen sorgte auf der linken Seite für sehr viel Torgefahr und zeigte seine beste Angriffsleistung. So wurde geduldig gespielt, bis sich Chancen auftaten. Hätten die Schiffdorfer ihre Möglichkeiten noch besser genutzt, wären sie auch mit einer Führung in die Halbzeit gegangen.

In der zweiten Halbzeit fingen die Schiffdorfer gut an…..leider gingen ihre ersten 4 Würfe alle an den Pfosten oder die Latte. Die Abpraller nutzte Hagen zu einfachen Toren über den Gegenstoß.
Dieses war leider der K...

weiterlesen

Männliche C-Jugend verliert gegen Tabellenführer Delmenhorst

Auch gegen den Tabellenführer, HSG Delmenhorst, konnte der TV Schiffdorf nicht gewinnen. Das Spiel ging mit 31:41 verloren.
Ihr Ziel, den Erstplatzierten ordentlich zu ärgern, haben die Jungs aber erreicht. Bis zum 15:15 in der 20. Minute lagen die Schiffdorfer in Führung. Dann zog die HSG leider bis zur Halbzeit auf 18:23 davon.

Schiffdorf zeigte im Angriffspiel eine weitere Leisterungssteigerung. Die Bewegungen ohne Ball waren verbessert. Die gegnerische Abwehr wurde in Bewegung gebracht. Die entstehenden Lücken wurden gut genutzt. So kam Jason Pryber immer wieder in 1-gegen-1-Situationen, die er mit seiner Dynamik gut nutzen konnte.
In der Abwehr wurde gut verschoben, aber die HSG nutzte dort immer wieder ihre körperliche Überlegenheit...

weiterlesen

Männl. C-Jugend verliert gegen Tabellenzweiten

In Schiffdorf stellte sich der Tabellenzweite, die SVGO Bremen, vor. Von der Tabellensituation her also ein klares Spiel, aber die Schiffdorfer steigerten sich bisher von Spiel zu Spiel.

Der deutlichen körperlichen Überlegenheit der Spieler von SVGO Bremen stellten die Schiffdorfer eine gute Mannschaftsleistung entgegen. So konnten die Schiffdorfer in der ersten Hälfte immer wieder in Führung gehen. In der Abwehr wurde gut gearbeitet, und wenn doch einmal ein Gegner durchkam, sorgte Marten Kuhlmann im Tor mit tollen Paraden dafür, dass der Tabellenzweite nicht davonziehen konnte. So zeigte auch der Halbzeitspielstand von 13:13, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten.

In der zweiten Halbzeit ließ leider die Kraft der Schiffdorfer etwas nach...

weiterlesen

Männl. C-Jugend verliert knapp im Derby

Das Auswärtsspiel des TV Schiffdorf bei der HSG Geestemünde verloren die Schiffdorfer knapp mit 25:23 (Halbzeit: 11:8).

Die Schiffdorfer begannen gut und gingen in der Anfangsphase mit 2:0 in Führung. HSG ließ sich nicht abschütteln und glich nach 17 Minuten zum 7:7 aus.
Es waren viele leichte Fehler im Schiffdorfer Angriffspiel, so daß die HSG bis zur Halbzeit auf 11:8 davon ziehen konnte. Auch fand Mario Göbel auf Seiten von HSG zu seiner Treffsicherheit.
Dazu kam ein schlechter Abschluss auf Seiten der Schiffdorfer, so daß der Tortwart der Geestemünder immer besser ins Spiel fand.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer spannender. Die Schiffdorfer Abwehr agierte bissiger...

weiterlesen

Erster Saisonsieg für männl. C-Jugend

Die männliche C-Jugend konnte ihren ersten Sieg heimfahren – sie gewann im Heimspiel deutlich mit 33:15 (Halbzeit: 17:6) gegen den TS Woltmershausen.

Die Schiffdorfer begannen seht konzentriert. Die Beinarbeit in der Abwehr stimmte. So wurden die ersten 4 Tore gleich über Gegenstöße erzielt.
Dieses gab zusätzlichen Aufwind.
Im Positionsangriff wurde das im Training Erarbeitete sehr gut umgesetzt. Dier Spieler machten viel Druck auf die Nahtstellen, und der Ball lief flüssig.
So entstanden immer wieder klare Torchancen, die die Schiffdorfer zur deutlichen Halbzeitführung nutzten. Bemerkenswert ist, dass schon in der    ersten Halbzeit auch alle Spieler eingesetzt wurden, ohne dass es einen Abfall der Mannschaftsleistung gab.

In der zweiten Halbzeit blieb die Konzentration der Schi...

weiterlesen

Männl. C-Jugend weiterhin ohne Erfolg

Auch im Derby bei der JSG Bexhövede/Loxstedt konnte die männl. C-Jugend  nicht punkten. Die Schiffdorfer unterlagen deutlich mit 32:21 (Halbzeit: 15:9).

Die JSG war an diesem Tag die bessere Mannschaft. Sie organisierten die Abwehr besser und spielten im Angriff geduldig die Chancen heraus.

Die Schiffdorfer Jungs waren in der Abwehr zu passiv und haben meist nur reagiert statt agiert. In der ersten Halbzeit konnte Marten Kuhlmann noch 33% der gegnerischen Würfe entschärfen. Auch das Angriffsspiel war viel Stückwerk und es wurden individuelle Fehler gemacht.

Aber es gab auch immer wieder Lichtblicke, auf die man weiter aufbauen kann, denn die Mannschaft besteht erst seit 6 Wochen in dieser Konstellation.
Im Angriff konnte diesmal Justin Schroeder seine deutliche Formsteigerung zeig...

weiterlesen