Kategorie männliche Jugend C

Spannung bis zur letzten Minute

Guter Landesligahandball lockte die Zuschauer am Sonntag in die Schiffdorfer Halle. Den Anfang machte die mC gegen die HSG Delmenhorst. Schon das Hinspiel war eine knappe Sache, in der sich die Schiffdorfer in einem kampfbetonten Spiel als Sieger durchsetzen konnten. Diesmal fehlte auf Schiffdorfer Seite mit Simon Bodenhagen einer der zweikampfstärksten Spieler. So wurde es von Anfang an auch ein sehr enges Spiel. Den besseren Start hatten die Gäste aus Delmenhorst. Bis zur 8ten Minute führten sie mit 3:5. In dieser Phase waren die Schiffdorfer schon einige Male am gegnerischen Torwart gescheitert. Durch die Einwechslung von Matthis Teschner wurde die Abwehr etwas stabiler. In der Folge ging Schiffdorf durch Tore von Santino Lenzsch, Jannis Menge und Jannik Göbel mit 7.6 in Führung...

weiterlesen

Favoritenrolle gerecht geworden

Die Schiffdorfer Jungs waren bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen zu Gast. Von der Tabellensituation her gingen die Schiffdorfer als Favorit ins Spiel. Dieser Rolle wurden sie gerecht. Nach knapp drei Minuten führten wir schon mit 4:0. Dem temporeichen Angriffspiel hatte der Gastgeber nichts entgegen zu setzen. Dieses konnte genutzt werden, um den Außenspielern Spielanteile auf den Rückraumpositionen zu geben. Die machten ihre Sache sehr gut. Es konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte Florian Filter zum 42:21-Sieg.

Torhüter:
Jesko Bensch 14/1 Parade = 40%

Tore:
Jannis Menge 9, Santino Lenzsch 7, Jannik Göbel 6, Mikke Suvelo 6, Markos Tsotras 3, Felix Tescher 3/1, Thies-Ove Heinecke 2/1, Mattis Teschner 2, Florian Filter 2, Kolya Strauss...

weiterlesen

Männliche C gewinnt kampfbetontes Spiel gegen Delmenhorst

Die Schiffdorfer Jungs erwartete eine kampfbetonte Partie. Das Spiel der Delmenhorster war auf deren 1:1-Stärke ausgelegt. Die Schiffdorfer Jungs mussten alles geben, um den Gegner zu stoppen, dessen Spieler durchschnittlich ein Jahr älter sind. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Schiffdorfer Offensive leichte spielerische Vorteile hatte. Keiner ließ sich von den ersten Fehlwürfen verunsichern und ab der 9ten Minute konnten die Schiffdorfer Jungs eine kleine Führung erspielen und behaupten. 5 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte Jannis Menge eine 4 Tore Führung (15:11) herauswerfen.
Nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte mussten die Schiffdorfer 2 Zeitstrafen überstehen. In dieser Phase kamen die Delmenhorster auf 2 Tore heran...

weiterlesen

Schiffdorf bleibt weiter ungeschlagen an der Spitze

Am Samstag stand das vermeintlich leichte Auswärtsspiel beim Tabellenletzten SG HC Bremen/ Hastedt 2 an. Anders als erwartet tat sich die Mannschaft in der Anfangsphase schwer mit der sehr offensive ausgerichteten Abwehr des Gegners. In der Abwehr wurde erst einmal verhaltend agiert, machten die Schiffdorfer aber schnell die Erfahrung, dass die Gegner keine große Gefahr darstellten und verzettelten sich daraufhin zu sehr in Einzelaktionen. Dennoch reichte es, um den Vorsprung bis zum 11:16 Pausenstand zu halten.

Dieses spiegelte aber in keiner Weise das Leistungsvermögen der Mannschaft wider. In den Gesichtern vermisste man den nötigen Biss, was sich nach einer kurzen, direkten und deutlichen Halbzeitansprache änderte...

weiterlesen

Sieg im Spitzenspiel dank Steigerung in der zweiten Hälfte

Am Samstag fand das Spitzenspiel der Landesliga Nord in Schiffdorf statt. Es spielte der Spitzenreiter (TV Schiffdorf) gegen den Zweiten, die SG Achim/Baden. Es wurde ein spannender Wettkampf, bei dem die Zuschauer durch ein Wechselbad der Gefühle getrieben wurden.

Schiffdorf tat sich gegen die Gästedeckung schwer. Das bekannte schnelle Angriffsspiel kam nicht ins Laufen. Die Gäste spielten ihre Auslösehandlungen sehr geduldig, bis zur Chance. Hier agierte die Deckung der Schiffdorfer zu passiv. So konnte sich keine Mannschaft absetzen (5:5). Dann lief es im Schiffdorfer Angriffsspiel besser. Jannik Göbel agierte jetzt auf Rückraum rechts und konnte die entsprechenden Impulse geben. Nachdem die Schiffdorfer mit 4 Toren in Führung waren, wurde gleich wieder „ein Gang“ runtergeschaltet...

weiterlesen

Deutlicher Sieg im Spitzenspiel

Zu Gast in Schiffdorf war der TSV Daverden. Es war das Spitzenspiel der Landesliga West. Es trafen die beiden einzigen ungeschlagenen Teams aufeinander.

Die erste Chance auf die Führung hatten die Schiffdorfer mit einem 7 Meter. Dieser wurde aber verworfen. So gingen die Gäste aus Daverden in Führung. Diese Führung konnten sie bis zum 6:6 halten. Dann legte Schiffdorf durch Markos Tsotras vor. In der Folge gab es bei uns kaum Fehlwürfe. So konnten wir immer auf die Tore des Gastes die richtige Antwort geben. Mit dem variantenreichen Schiffdorfer Angriffsspiel hatten die Daverdener ihr Probleme, so dass Schiffdorf zur Pause mit 18:10 in Führung lag. 

In der zweiten Halbzeit wurde auf Schiffdorfer Seite noch kräftig durchgewechselt. Es machten alle Spieler einen tollen Job...

weiterlesen

Männliche C-Jugend behält weiße Weste

Das zweite Spiel unserer mC war ebenfalls ein Kracher…..die Jungs mussten beim Tabellenführer in Bremervörde antreten. Gecoacht wurden sie hierbei von Finn Heinecke und Peter Filter.

Das Spiel ging gut los. Nach 32 Sekunden tankte sich Simon Bodenhagen durch und erzielte das 0:1 für die Schiffdorfer. Bis zur 14ten Minute war es ein ausgeglichenes Spiel zweier gleich starken Teams. Dann traf Jannis Menge zweimal hinteraneinander zur 8:11-Führung. Die Schiffdorfer leisteten sich bei den ersten 15 Torwürfen keinen Fehler. So konnten sie sich dann zur deutlichen 11:19-Halbzeitführung, durch Mikke Suvelo, absetzen. Dieses war schon die halbe Miete….

Bremervörde versuchte in der zweiten Halbzeit noch alles, um ranzukommen, aber die Schiffdorfer Tore fielen postwendend...

weiterlesen

Pokal geholt und in der Oberliga-Quali die nächste Runde erreicht

Mann! Was für ein Handball-Wochenende für die Jungs! Das Double ist geschafft! Meisterschaft und Pokalsieger!

Am Samstag hatten wir im Pokalendspiel als Gegner den VFL Fredenbeck und gewannen mit 19:13 das Spiel.

Die Mannschaft fing an wie die Feuerwehr – wir führten schon mit 7:3 Toren, und es sah nach einer deftigen Schlappe für Fredenbeck aus. Aber nach 10 Spielminuten kam ein Bruch in unser Spiel. Es wurde überhastet abgeschlossen, sodass Fredenbeck zur Halbzeit auf 11:9 verkürzen konnte. In der 32.Minute war der Spielstand 13:13. Dann spielte unsere Mannschaft aber ihre Kondition aus und wir gewannen sicher mit 19:13 Toren.

Am Sonntag musste die Truppe in der Qualifikation zur Oberliga der C-Jugend schon wieder ran. Es waren für 10 Spieler die ersten C-Jugend- Spiele.

Fast hätt...

weiterlesen