Kategorie männliche Jugend C

Das Double ist geholt, jetzt greifen wir nach der Oberliga

Nach der Meisterschaft setzten wir im letzten Pflichtspiel der Saison, dem Pokalfinale, noch richtig einen drauf. Unser Gegner war der VfL Fredenbeck (6.Platz der Oberligasaison 2019), der mit dem kompletten Kader – bestehend aus überwiegend dem älteren Jahrgang (2004) – antrat. Wir hatten da noch eine Rechnung offen, da sie uns letztes Jahr in der Relegation ziemlich alt aussehen ließen. So gingen wir hochmotiviert ins Spiel.

Unser intensives Training in der Saison sollte sich bezahlt machen, wir konnten nicht nur mithalten, sondern waren spielbestimmend. Eine überragende Mannschaftsleistung im Bereich der Abwehr brachte die Gegner ein ums andere Mal zur Verzweiflung und unser hochgelobter Angriff erledigte seinen Job mit Bravour, sodass wir zur Halbzeit 15:10 in Führung lagen.

Nach ...

weiterlesen

Männliche C-Jugend wird erneut Landesliga-Meister

Im Vorfelde hätte keiner diesen Erfolg für möglich gehalten. Die Mannschaft bestand hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang, der gerade erst aus der mD hochgekommen war, d.h. 12  Spieler Jhg. 2005 und 5 Spieler Jhg 2004. Erhofft wurde ein 4ter Platz, damit man die Landesliga für die folgende Saison sicher hätte.

Trainingsschwerpunkte waren ein schnelles, variables Angriffsspiel mit hoher Ballsicherheit. Dieses sollte auch die Abwehrarbeit fördern. Der erste Teil klappte gut, während die Abwehr doch teilweise körperliche Nachteile gegenüber Spielern des älteren Jhg’s hatte. Über die sehr gute Angriffsleistung (im Schnitt 33 Tore/ Spiel), gepaart mit guter Abschlussquote, konnten die ersten Spiele gewonnen werden...

weiterlesen

Letztes Auswärtsspiel gewonnen,  jetzt wartet das „Finale daheim“

In der Anfangsphase taten sich die Schiffdorfer sehr schwer, man merkte die Last des „Gewinnen-Müssen“ deutlich. Die daraus entstandene Unruhe wurde  in der sonst nicht so hohen Fehlwurfqoute sichtbar. Es reichte jedoch aus, um den Gegner, der aufopferungsvoll kämpfte, nicht davon ziehen  zu lassen. So schleppte sich die erste Halbzeit dahin, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Zur Halbzeit führte die HSG Verden-Aller II mit 19:18.

Nach der Halbzeitansprache kamen die Schiffdorfer hochmotiviert zurück aufs Feld und es schien so, als wäre eine andere Mannschaft auf dem Feld. Schnell wurde der Rückstand egalisiert und eine 2-Tore-Führung herausgespielt. Wer jetzt gedacht hatte, „ der Drops ist gelutscht“ wurde eines Besseren belehrt...

weiterlesen

Männliche C ist auf Titelkurs

Die mC des TV Schiffdorf ist auf der Zielgeraden Richtung Titel in der Landesliga Nord. Es fehlen noch zwei Siege zum Titel. Das Torverhältnis hätte dann keine Bedeutung, da der direkte Vergleich gegen Daverden gewonnen wurde.

Am Wochenende war die Oberliga-Reserve, SG HC Bremen/Hastedt II, zu Gast in Schiffdorf. Hier werden die kommenden C-Jugendlichen ausgebildet, d.h. die Mannschaft bestand hauptsächlich aus D-Jugendlichen. Dieses war dementsprechend schwer für die Schiffdorfer, da sie nicht wussten, wie sie die kleineren und leichteren Spieler anpacken sollten. Die Schiffdorfer waren von Anfang an überlegen und führten auch schnell mit 10:3. Die Gäste konnten lange Angriffe ausspielen und es fehlte bei den Schiffdorfern der allerletzte Biss, da sie nie richtig gefordert waren...

weiterlesen

Super Stimmung beim Derby

Es wurde im Vorfelde schon viel über das Spiel geschrieben. Dieses lockte sehr viele Zuschauer in die Halle nach Bederkesa. Es war eine positive Stimmung. Es wurde jede gute Aktion der Spieler von den beiden Fan-Lager bejubelt und die Teams auch lautstark angefeuert.

Die Schiffdorfer Jungs starteten besser in die Partie. Mit Toren von Jannik, Jannis und Simon gelang eine 4:2-Führung. Doch die Partie blieb umkämpft. In der 22ten Minute stand es 12:12. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten die Geestländer eine 15:13-Führung herauswerfen.
Die zweite Hälfte mussten die Schiffdorfer in doppelter Unterzahl beginnen. Der Gastgeber zog auf 3 Tore davon. In dieser schwierigen Phase gelangen Simon Bodenhagen 2 Treffer zum Anschluss...

weiterlesen

Spannung bis zur letzten Minute

Guter Landesligahandball lockte die Zuschauer am Sonntag in die Schiffdorfer Halle. Den Anfang machte die mC gegen die HSG Delmenhorst. Schon das Hinspiel war eine knappe Sache, in der sich die Schiffdorfer in einem kampfbetonten Spiel als Sieger durchsetzen konnten. Diesmal fehlte auf Schiffdorfer Seite mit Simon Bodenhagen einer der zweikampfstärksten Spieler. So wurde es von Anfang an auch ein sehr enges Spiel. Den besseren Start hatten die Gäste aus Delmenhorst. Bis zur 8ten Minute führten sie mit 3:5. In dieser Phase waren die Schiffdorfer schon einige Male am gegnerischen Torwart gescheitert. Durch die Einwechslung von Matthis Teschner wurde die Abwehr etwas stabiler. In der Folge ging Schiffdorf durch Tore von Santino Lenzsch, Jannis Menge und Jannik Göbel mit 7.6 in Führung...

weiterlesen

Favoritenrolle gerecht geworden

Die Schiffdorfer Jungs waren bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen zu Gast. Von der Tabellensituation her gingen die Schiffdorfer als Favorit ins Spiel. Dieser Rolle wurden sie gerecht. Nach knapp drei Minuten führten wir schon mit 4:0. Dem temporeichen Angriffspiel hatte der Gastgeber nichts entgegen zu setzen. Dieses konnte genutzt werden, um den Außenspielern Spielanteile auf den Rückraumpositionen zu geben. Die machten ihre Sache sehr gut. Es konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte Florian Filter zum 42:21-Sieg.

Torhüter:
Jesko Bensch 14/1 Parade = 40%

Tore:
Jannis Menge 9, Santino Lenzsch 7, Jannik Göbel 6, Mikke Suvelo 6, Markos Tsotras 3, Felix Tescher 3/1, Thies-Ove Heinecke 2/1, Mattis Teschner 2, Florian Filter 2, Kolya Strauss...

weiterlesen

Männliche C gewinnt kampfbetontes Spiel gegen Delmenhorst

Die Schiffdorfer Jungs erwartete eine kampfbetonte Partie. Das Spiel der Delmenhorster war auf deren 1:1-Stärke ausgelegt. Die Schiffdorfer Jungs mussten alles geben, um den Gegner zu stoppen, dessen Spieler durchschnittlich ein Jahr älter sind. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Schiffdorfer Offensive leichte spielerische Vorteile hatte. Keiner ließ sich von den ersten Fehlwürfen verunsichern und ab der 9ten Minute konnten die Schiffdorfer Jungs eine kleine Führung erspielen und behaupten. 5 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff konnte Jannis Menge eine 4 Tore Führung (15:11) herauswerfen.
Nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte mussten die Schiffdorfer 2 Zeitstrafen überstehen. In dieser Phase kamen die Delmenhorster auf 2 Tore heran...

weiterlesen