Kategorie 1. Damen

Überraschend hoher Erfolg

Wer hätte das gedacht! Ein ganz klarer 31:14-Erfolg für uns.

Nach zuletzt 2 klaren Niederlagen, gegen Stade und Horneburg, musste in der Begegnung gegen die Mannschaft aus Altenwalde wieder gepunktet werden.

Endlich konnten wir wieder mit voller Mannschaft auflaufen, und die Mädels zeigten von Anfang in dieser Begegnung  eine tolle Leistung.

Bis zu der 13.Spielminute konnte Altenwalde das Spiel beim 6:3 noch offen gestalten. Dann aber zogen unsere Damen über eine starke Abwehrleistung, die Altenwalde im Angriff immer wieder zu Fehlern oder schlechten Würfen zwang, über das Tempospiel uneinholbar auf 18:4 zur Pause davon. Damit war die Partie gelaufen.

In der zweiten Spielhälfte stand unsere Abwehr nicht mehr so sicher...

weiterlesen

Damen unterliegen Stade

Wir mussten in dieser Partie auf Jana Wichern, Camille-Chantal Olsowski verzichten. Auch Nina Felsmann und Reena Zielinski gingen angeschlagen in das Spiel. Zu guter Letzt verletzte sich zu Anfang der zweiten Spielhälfte Marie-Sofie Kück und konnte nicht mehr weiterspielen.

Wir mussten so eine 20:33-Niederlage gegen eine Stader Mannschaft hinnehmen, die eine sehr starke Vorstellung bot und auch verdient gewann.

Bis zu der 20. Minute konnten wir das Spiel beim 8:10 offen halten, doch dann zeigte Stade tollen Angriffshandball. Unsere Deckung bekam überhaupt keinen Zugriff. So stand es zur Pause 18:10 für Stade – das Spiel war praktisch entschieden.

Mädels – Kopf hoch! Solche Tage gibt es. Auch bei voller Truppe wäre es schwer geworden, diese Mannschaft zu schlagen.

Wir sind jetzt erst...

weiterlesen

Damen feiern ersten Sieg der Saison

Klasse Mädels! 20:18 gewonnen! Dank, Jens. Da Arne und Manni nicht anwesend waren, wurde die Mannschaft von Jens Zwirlein betreut und kam zu einem 20:18-Erfolg gegen die ungeschlagene Mannschaft der HG Bremerhaven.

Nach dem Unentschieden gegen Zeven wollte es die Mannschaft besser machen. Da in beiden vorausgegangenen Begegnungen die Abwehr unser Sorgenkind war, hatten wir in den Trainingseinheiten intensives Abwehrverhalten trainiert, was die Mannschaft bei 18 Gegentoren im Spiel auch zeigte und damit den Schlüssel zum Erfolg legte.

Sonntag (29.09.) um 17:00 Uhr  haben wir die starke Mannschaft des VFL Stade zu Gast, die in der Tabelle mit 4:2 Punkten oben mitspielen. Leider müssen wir in dieser Begegnung auf Jana Wichern und Mareike v. Helmst verzichten...

weiterlesen

In der zweiten Halbzeit zurück gekämpft

Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Jana Kräft zeigte in diesem Spiel eine starke Leistung und hatte mit ihren 13 Toren einen großen Anteil an dem Punktgewinn der Mannschaft. Diese hatte sich nach dem schwachen Spiel gegen Spaden viel vorgenommen und wollte gegen Zeven unbedingt gewinnen.

Es fehlten die angesetzten Schiedsrichter, sodass sich Jens Zwirlein kurzfristig bereit erklärte, das Spiel zu leiten. Jens – vielen Dank dafür.

Wir trafen auf eine hoch motivierte Zevener Mannschaft, die von Anfang an stark aufspielte und nach wenigen Minuten mit 4:0 Toren in Führung ging. Die Schiffdorferinnen steckten das aber weg und kamen zu einer 6:5- Führung...

weiterlesen

Holpriger Start gegen Spaden

Das hatten wir uns in unserem ersten Punktspiel gegen Spaden in der neuen Saison doch etwas anders vorgestellt.

Das war nicht unser Tag. Die Mannschaft spielte außer Svenja im Tor weit unter ihre Möglichkeiten. So haben wir dieses Spiel auch verdient mit 21:13 Toren verloren.

Dank einer super Leistung von Svenja im Tor hielten wir das Spiel bis in die 20. Minute offen: 5:4 für Spaden. Dann begann wieder einmal unsere Schwäche im Torabschluss. Auch die allerbesten Chancen im Angriff wurden nicht verwertet, es wurde wieder zu schnell abgeschlossen. Spaden nutzte das schonungslos aus, kam immer wieder über Tempogegenstöße zu leichten Toren und führte zur Halbzeit mit 10:4 Toren.

Damit war schon in diesem Spiel eine Vorentscheidung gefallen...

weiterlesen

Knappe Niederlage zum Abschluss

Leider mussten wir im letzten Spiel gegen Dollern eine doch nicht nötige 26:27-Niederlage hinnehmen. Die Mädels haben wieder einmal alles gegeben und hätten den Sieg über die starke Mannschaft aus Dollern auch verdient. Es war eine sehr ausgeglichene Begegnung – keine Mannschaft konnte sich absetzen. Zur Halbzeit stand es 14:13 für Dollern.

Ab der 45. Spielminute sah es ganz nach einem Sieg für uns es.  Wir führten mit 21:18 Toren und in der in der 53. Spielminute mit 24:21 Toren. Doch dann wurde wieder einmal im Angriff zu hektisch gespielt und abgeschlossen, sodass Dollern in der 57. Minute mit 26:25 in Führung ging. Gleich im nächsten Angriff konnten wir zum 26:26 Spielstand in der  58:27 Minute ausgleichen...

weiterlesen

Zwei verschiedene Gesichter gezeigt – Klassenerhalt trotzdem gesichert!

Erst einmal einen herzlichen Glückwunsch von uns Trainern an die Mädels, zu dem Klassenerhalt der Damen in der Regionsoberliga. Das war unser Saisonziel, und die Mannschaft hat es sich durch eine tolle Rückrunde verdient.

Aber dieses Wochenende mit den Spielen gegen Spaden und der HG Bremerhaven offenbarte die Mannschaft zwei verschiedene Gesichter.

Am Freitagabend bewies die Truppe gegen Spaden, die als Tabellendritter kamen, einen unsagbaren Siegeswillen. So wurde nach Horneburg (19:29) auch Spaden mit einer 16:23-Niederlage nach Hause geschickt. Damit war der Klassenerhalt gesichert. Die ganze Mannschaft zeigte eine super Leistung, auch ein Zwei-Tore-Rückstand in der zweiten Halbzeit wurde mit Tempospiel wettgemacht. Spaden konnte dem nichts mehr entgegensetzen...

weiterlesen

Damen feiern Überraschungserfolg

Super Mädels, wer hätte das gedacht! Nach einem tollen Spiel gegen den Tabellenzweiten Horneburg gewannen die Damen das Spiel sensationell mit 29:19 Toren. Die Damen zeigten ihre bisherige beste Saisonleistung. Das war ein ganz wichtiger Erfolg für uns Richtung Klassenerhalt.

Die Mädels gingen hochmoteviert in dieses Spiel. Schon von der ersten Spielminute an zeigte die Mannschaft dem Tabellenzweiten, dass es für ihn nicht leicht wird, aus dieser Begegnung als Sieger hervorzugehen. Nach 6 Spielminuten legten wir den Grundstein beim Stande von 4:1 Toren für uns. Jetzt kam Horneburg besser in das Spiel und verkürzte auf 4:4 Toren...

weiterlesen