Monatliche Archive Dezember 2019

mD-Jugend erreicht Pokalhalbfinale

TV Schiffdorf – JSG Loxstedt/Bexhövede 23:11

Nach dem Aufstieg in die Regionsoberliga ist die männliche D-Jugend auch im Pokalwettbewerb voll auf Kurs. Schon zur Halbzeit (13:3) war klar, dass die Gäste aus Loxstedt/Bexhövede den Schiffdorfern zur Zeit nicht Paroli bieten können. So spielte sich das Bemerkenswerteste auch nicht während des Spiels, sondern davor ab: Da alle Spieler an diesem letzten Spiel des Jahres teilnehmen wollten, waren wir mit 15 Spielern einer zu viel. In dieser Situation bewies Joris Sportsgeist und obwohl er durch die Trainingsleistungen der letzten Zeit die Teilnahme an diesem Spiel verdient gehabt hätte, verzichtete er freiwillig und unterstütze seine Mannschaft von der Tribüne aus.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an die Eltern, die zu ...

weiterlesen

Unnötige Niederlage

Im letzten Vorrundenspiel handelte sich die Mannschaft  eine unnötige und vermeidbare Niederlage mit 23:24 Toren  gegen Loxstedt ein.

Es wurde wie erwartet von Anfang an von beiden Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe.

In der ersten Spielhälfte führte Loxstedt in der 24.Minute mit 12:10 Toren, aber die Schiffdorfer kämpften und so gingen sie mit einer 14:13-Führung in die Pause.

Die Mannschaft kam gut in die zweite Spielhälfte hinein: Wir führten in der 36.Minute mit 19:14 Toren. Statt nun ruhig und konzentriert weiter zu spielen, wurde im Angriff zu schnell abgeschlossen. Loxstedt nutzte diese Gelegenheiten, um Tor auf Tor aufzuholen. Über ihre starken Außenspieler gelang Loxstedt in der 50. Minute der Ausgleich zum 22:22. In der 58.Minute war der Spielstand 23:23...

weiterlesen

Auch zähe Spiele müssen erstmal gewonnen werden

In unserem letzten Punktspiel in dieser Serie und diesem Jahr mussten wir noch einmal gegen die erste Mannschaft der HSG Land Hadeln antreten. Schon das Hinspiel war nicht wirklich ein Augenschmaus und das Rückspiel war fast eine Schablone vom Hinspiel.

Das erste Tor fiel erst in der 9. Minute und mit dem Halbzeitpfiff fiel das 3:0. Unser Sieg war während des ganzen Spiels nie gefährdet, aber wir taten uns wirklich schwer. Es kann aber auch daran gelegen haben, dass vier Spielerinnen schon ein Spiel in den Knochen hatten, denn direkt vor unserem Spiel halfen sie in der D-Jugend aus.

Lara im Tor erreichte Normalform und sorgte so dafür, dass keine Spannung mehr aufkam. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 8:3. Wenn wir noch jemanden herausheben müssen, dann Carla, die gerade in der 2...

weiterlesen

Die mB kassierte ihre erste Niederlage

Gegen den Tabellendritten, die HSG Grüppenb./Bookholzb., taten sich die Jungs schwer.
In der ersten Halbzeit lagen wir meist zurück, konnten das Spiel aber dann drehen und mit einem Tor zur Halbzeit führen (Halbzeitstand 11:10).
Garant dafür war Sören Schulz im Tor, der die Rückraumwürfe der Gäste entschärfte. Nur über die Außenpositionen und von 6m war er zu bezwingen.
Die Schiffdorfer spielten im Angriff nicht flüssig genug. Trotzdem langte es bis zur 40ten Minute, um in Führung zu bleiben.
Dann wurde im Angriff keine Lösung, sprich das Tor, gefunden.
Die Abwehr ließ auch nach und so konnten die Gäste verdient gewinnen.

Unterm Strich wurde im Angriff nicht schnell genug gespielt und das Spiel in die Breite gezogen. Dazu kam, dass die Schiffdorfer Außen nicht trafen...

weiterlesen

Manchmal muss Handball wohl „weh tun“

Anders herum gesagt, wenn die Technik nicht ausreicht, muss halt körperlich nachgelegt werden.

Mehr als eine gesunde Härte erwartete uns am letzten Spieltag in diesem Jahr, in Lingen-Lohne. Durch die sehr großzügigen Auslegungen der Schiedsrichter der „alten Schule“ ging es anders als von uns erwartet in der 1. Halbzeit los. Während wir versuchten, die Lingener auszuspielen, unterbrachen sie unsere Bemühungen mit „gesunder Härte“, was uns in der Anfangsphase sehr zu schaffen machte. Im Angriff war unsere Fehlwurfquote außerirdisch und in der Abwehr sah es nicht besser aus. Wir bekamen leichte Treffer, sodass es der vermeintlich leichte Gegner leicht hatte, uns nicht davon ziehen zu lassen. Zum Ende der 1. Halbzeit wurde es allmählich besser,  sodass wir mit 17: 11 in die Pause gingen...

weiterlesen

Vorrunde ungeschlagen beendet

Mit einem nie gefährdeten 13:31 (7:16) Auswärtssieg gegen den TSV Altenwalde beendet die mD-Jugend die Vorrunde zur Regionsoberliga souverän mit 14:0 Punkten und 191:70 Toren ! 

Gegen die beiden spielbestimmenden Spieler der Hausherren verteidigten die Schiffdorfer sowohl individuell als auch mannschaftlich über die gesamte Spielzeit sehr stark, so dass viele Tempogegenstöße, aber auch aus dem gebundenen Spiel schön herausgespielte Treffer für eine rasche Führung und am Ende einen deutlichen Sieg sorgten. In der Folge konnten die Leistungsträger bereits früh gegen die Spieler des jüngeren Jahrgangs ausgetauscht und in die Pflicht genommen werden...

weiterlesen

Am Sonntag Derby gegen Loxstedt

Am Sonntag um 18:00 Uhr in der Halle Schiffdorf haben die Damen in der Regionsoberliga ein wichtiges Spiel vor sich. Es geht im Derby gegen den TV Loxstedt um sehr viel in diesem Spiel. Loxstedt hat 5:11 Punkte auf dem Konto und könnte bei einer Niederlage auf einem Abstiegsplatz stehen. Aber auch wir brauchen die Punkte, um uns in das gesicherte Mittelfeld absetzen zu können.
Die beiden Mannschaften stehen sich in der Tordifferenz fast gleich da. Weil wir 2 Wochen spielfrei hatten, hoffen wir, dass die bislang Verletzten wieder einigermaßen fit sind.

Die hoffentlich zahlreichen Zuschauer können sich auf eine ganz spannende Begegnung einstellen. Nach der unglücklichen Niederlage in Bützfleth brennt die Mannschaft jedenfalls auf einen Erfolg gegen Loxstedt.

weiterlesen

Finale oho – Finale ohohoho

Wir haben es geschafft! Seit dem 1. September haben wir auf dieses Spiel hin trainiert. Denn nach dem Viertelfinalsieg in Stade wollten wir unbedingt gegen Harsefeld den Einzug ins Pokalfinale perfekt machen.

Die Generalprobe gegen Hagen letzte Woche ging ja bekanntlich in die Hose – allerdings nur vom Ergebnis her, nicht vom Spielerischen und so waren wir dann doch alle nervös, als wir uns auf den Weg nach Harsefeld machten. Dazu kam noch, dass wir gerade mit 7 Spielerinnen antreten konnten, da am Morgen die 6. Spielerin absagen musste. Aber unsere Parole hieß: Jetzt erst recht!

Und wie!

Nach knapp 10 Minuten führten wir bereits 5:1 und konnten da bereits wieder an den Zusatzaufgaben der Trainer arbeiten. Jede Spielerin soll mindestens ein Tor werfen...

weiterlesen