Monatliche Archive Dezember 2018

26:22 Heimsieg vs. HSG Bützfleth/Drochtersen

1. Herren 2017/18

Gegen die körperlich starken Gäste aus Drochtersen machten wir uns zu Beginn das Leben schwer. Dabei konnten wir uns zwar auf eine gute Abwehrarbeit verlassen, vorn passte hingegen noch nicht alles. Immer wieder nahmen wir das Tempo aus dem Angriff und führten zu viele Zweikämpfe, die zu allem Überfluss meistens auch noch verloren wurden. Als wenn das nicht schon genug wäre, wurden dann auch noch beste Chancen ausgelassen.

Das Spiel blieb somit also immer eng und keine Mannschaft schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. Dadurch, dass vorn immer mehr Schwung in den Angriff kam und der Ball gut lief, konnten wir wieder „leichte“ Tore machen und uns so endlich eine deutliche Führung erkämpfen...

weiterlesen

Sieg zum Jahresende

Am 15.12.2018 hatten wir das letzte Spiel des Jahres gegen TUS Zeven. Wir sind sehr motiviert in dir Halle gegangen. Das Aufwärmen lief unter voller Konzentration. Es dauerte ein wenig, bis das erste Tor geworfen wurde, doch nach einigen Angriffen war es da, das 0:1. Mirja, Caja und Mariella erzielten für uns weitere Tore, aber dann kamen auch die gegen Tore von Zeven. Doch wir hielten immer gegen und lagen zur Halbzeit 6:15 in Führung.

In der zweiten Halbzeit zog Mariella die Abwehr von Zeven stark zusammen. So konnte Alena von rechts außen drei tolle Tore werfen. Wir probierten unsere neuen Spielzüge, die wir mit unseren tollen Trainerinnen Vanessa und Jaqueline im Training geübt hatten, immer wieder aus...

weiterlesen

Beim Spitzenreiter ist nichts zu holen

Wir hatten uns im Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer viel vorgenommen, mussten aber eine ganz schmerzliche Niederlage mit 20:36 Toren hinnehmen. Eine Ursache für diese Niederlage war sicherlich, dass in Beckdorf mit Backe gespielt werden darf. Aber dies kann nicht nur als Entschuldigung dienen. Beckdorf gestaltete von Anfang an das Spiel ganz clever und  griff immer wieder in den Backetopf. Unsere Damen kamen in den ersten 10 Spielminuten überhaupt nicht klar .

Wir hatten bei 7 Angriffen 6 Abspiel- oder Fangfehler, sodass Beckdorf mit 10:2 Toren führte. Zur Halbzeit stand es 19:11.

In der zweiten Spielhälfte kamen wir besser in die Begegnung. Wir kamen auch über Tempospiel zu schönen Toren und ließen bis zu der 45...

weiterlesen

Super Stimmung beim Derby

Es wurde im Vorfelde schon viel über das Spiel geschrieben. Dieses lockte sehr viele Zuschauer in die Halle nach Bederkesa. Es war eine positive Stimmung. Es wurde jede gute Aktion der Spieler von den beiden Fan-Lager bejubelt und die Teams auch lautstark angefeuert.

Die Schiffdorfer Jungs starteten besser in die Partie. Mit Toren von Jannik, Jannis und Simon gelang eine 4:2-Führung. Doch die Partie blieb umkämpft. In der 22ten Minute stand es 12:12. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnten die Geestländer eine 15:13-Führung herauswerfen.
Die zweite Hälfte mussten die Schiffdorfer in doppelter Unterzahl beginnen. Der Gastgeber zog auf 3 Tore davon. In dieser schwierigen Phase gelangen Simon Bodenhagen 2 Treffer zum Anschluss...

weiterlesen

Dramatisches Spitzenspiel bis zu letzten Sekunde

Bei der mB war die JSG Wilhelmshaven zu Gast. Die Jadestädter kamen als Tabellenführer. Es kam zu dem Duell der beiden besten Offensiven in der Liga.
Die Gäste begannen wie erwartet mit ihrer sehr offensiven 3:3-Deckung. Hierauf waren die Schiffdorfer Jungs eingestellt. Sie bespielten geschickt  die sich bietenden Räume und konnten so das Spiel offen halten. Im Gegensatz dazu die Abwehr. Die Jadestädter zeigten ihre beeindruckende Power und stellten die Schiffdorfer Abwehr vor große Probleme. So hatten auch die Torhüter, bei den freien Würfen, wenig Chance sich auszuzeichnen. Die meiste Zeit lagen die Gäste mit einem Tor vorn. Mit dem 7-Meter-Tor von Niklas Aukschlat zur Halbzeit ging es mit 18:19 in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit wollten die Gäste mit einer defensiven 6:0-D...

weiterlesen

Spannung bis zur letzten Minute

Guter Landesligahandball lockte die Zuschauer am Sonntag in die Schiffdorfer Halle. Den Anfang machte die mC gegen die HSG Delmenhorst. Schon das Hinspiel war eine knappe Sache, in der sich die Schiffdorfer in einem kampfbetonten Spiel als Sieger durchsetzen konnten. Diesmal fehlte auf Schiffdorfer Seite mit Simon Bodenhagen einer der zweikampfstärksten Spieler. So wurde es von Anfang an auch ein sehr enges Spiel. Den besseren Start hatten die Gäste aus Delmenhorst. Bis zur 8ten Minute führten sie mit 3:5. In dieser Phase waren die Schiffdorfer schon einige Male am gegnerischen Torwart gescheitert. Durch die Einwechslung von Matthis Teschner wurde die Abwehr etwas stabiler. In der Folge ging Schiffdorf durch Tore von Santino Lenzsch, Jannis Menge und Jannik Göbel mit 7.6 in Führung...

weiterlesen

Gut gespielt und doch blieben die Punkte in Dollern

Die Damen machten gegen Dollern ein gutes Spiel, aber am Ende verloren wir die Partie mit 17:14 Toren. Man kann über die gesamte Spielzeit ein kurzes Fazit ziehen: In der Abwehr zeigte die Mannschaft die beste Leistung der Saison, aber der Schwachpunkt war wieder einmal der Angriff.

Wir trafen in Dollern auf eine körperliche ganz starke Mannschaft. Aus einer starken Abwehr kamen wir immer wieder in Ballbesitz, aber vorn im Angriff wurden wieder einmal die besten Chanchen vergeben, sodass Dollern mit 11:6 Toren Führung in die Pause ging. In der zweiten Spielhälfte steigerte sich die Mannschaft – Dollern hatte bis zu der 50. Minute dem nichts mehr entgegen zu setzen. Wir führten mit 14:13 Toren. Leider gelang es uns nicht, in den letzten 10 Minuten das Spiel zu entscheiden...

weiterlesen

TV Schiffdorf on Ice und ein Sieg!

An unserem spielfreien Wochenende haben wir unsere Weihnachtsfeier geplant. Wir trafen uns an der Eisarena Bremerhaven, um erstmal eine Runde auf dem Eis zu drehen. Danach fuhren wir zur kleinen Schiffdorfer Halle und machten eine Schnitzeljagd, in der wir verschiedene Aufgaben lösen mussten. Als wir alle wieder an der Halle angekommen sind, gabs erstmal was zu essen. Später folgten noch das Wichteln, das mitternächtliche Basketballturnier und zwei Runden von dem Spiel „Werwolf“. Als wir später alle eingeschlafen waren, wurden wir nochmal von Jacqueline und Vanessa zur Nachtwanderung geweckt. Gegen 2:30 Uhr konnten wir uns dann wieder zum Schlafen hinlegen. Um 9 Uhr gab es Frühstück – danach wurden wir abgeholt.

So ging es dann zusammengeschweißter denn je in unser Spiel gegen Fred...

weiterlesen