Monatliche Archive März 2018

Weibliche D1 mit zweitem Sieg in Folge

Mannschaftsfoto

Nachdem wir letzte Woche schon über einen Sieg berichten konnten, sind wir nun stolz darauf, euch heute über einen weiteren zu informieren.

Aber erstmal ganz von vorn: Wir waren noch voll motiviert durch den Sieg aus der letzten Woche – das merkte man uns auch von Anfang an an. In den ersten 10 Minuten war es noch ein ziemlicher Kampf, denn Fredenbeck 2 kam immer bis auf zwei Tore heran. Aber nach dem Tor zum 6:3 und einem gehaltenen 7-Meter-Wurf von Karina bauten wir unseren Vorsprung auf 9 Tore aus und ließen in der ersten Halbzeit nur noch 2 Gegentreffer zu.

In Halbzeit zwei war aber alles wieder ein bisschen durchwachsener. Wir verloren unsere 9-Tore-Führung und trieben Vanessa und Jacqueline am Spielfeldrand in den Wahnsinn...

weiterlesen

D2-Mädels: Vorzeitig MEISTER der Regionalliga West!

Die Handballerinnen fuhren mit Vorfreude zum Auswärtsspiel nach Bremervörde. Sollten sie doch bei einem Sieg vorzeitig als Meister der Regionalliga West feststehen. Fast in Komplettbesetzung begann das Spiel durch die Mädels sehr konzentriert. Man hatte den Gegner jederzeit unter Kontrolle. Fenja und Sina konnten somit beruhigt in die Pause (4:10) gehen. Die konditionell besser auftretenden Schiffdorferinnen konnten ihren Vorsprung in der zweiten Halbzeit weiter ausbauen, sodass der Sieg mit 11-25 hoch verdient war! Die Freude über die Meisterschaft war nicht nur auf dem Spielfeld sehr groß. Auch die zahlreich mitgereisten Fans brachten die Halle zum Beben, und das auf der Bühne kurzerhand angefertigte Meister-Banner wurde entsprechend präsentiert.

Doch wer nun glaubte, dass die Mäd...

weiterlesen

Männliche A-Jugend schlägt Meisterschaftsanwärter

A Jugend

27:22. So lautete das Endergebnis unseres Spiels gegen die SG HC Bremen/Hastedt am Sonntag. Es war ein sehr intensives, aber taktisch sehr diszipliniert und stark gespieltes Aufeinandertreffen. Wir hatten das Spiel fast durchgehend fest im Griff. In der 12. Minute gingen wir das erste Mal durch Björn Martin mit 5:4 in Führung und bauten diese durch Julian Langwucht zum 12:9 aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kassierten wir noch ein Tor, sodass es zur Halbzeit 12:10 stand.
In der Pause appellierten die Trainer Bollhöfer und Thomas an unser Durchhaltevermögen: Wir hatten eine extrem gute erste Halbzeit gespielt, wussten aber gleichzeitig um die Fähigkeiten der Gäste aus Bremen. Wir durften sie keine Sekunde an einen Sieg glauben lassen und mussten daher um jeden Meter kämpfen...

weiterlesen

Ein etwas mühsamer Arbeitssieg!

Halbzeitstand unseres Heimspiels: 9:10 für Spaden.

  • keine konsequente Deckung in der Angriffshälfte
  • wir waren zu langsam, der Gegner meist einen Schritt schneller
  • tolle Chancen mit geringer Verwertung
  • weite Pässe, die nicht unsere Spieler erreichten

Finn zeichnete sich hier einige Male durch tolle Körpertäuschungen und gutes Zusammenspiel aus.

In der zweiten Hälfte musste ein bisschen mehr passieren – „wir wollten uns ja nicht die Butter vom Brot nehmen lassen“! Mit dem entsprechenden Einsatz – allen voran wieder Phil – drehten wir das Spiel. Am Ende der  zweiten Halbzeit stand es 9:2 für uns.

Aber so leicht war das gar nicht. Neben den Spielern mit der 9 und 12 war nun auch der Torwart im Spiel. Alle brauchten eine intensive Manndeckung...

weiterlesen

1. Herren festigt den zweiten Tabellenplatz

1. Herren 2017/18

Nach der bitteren Niederlage am letzten Wochenende in Beckdorf hieß es dieses Wochenende endlich wieder Heimspiel! Gegner war die SG Arbergen-Mahndorf, gegen die wir das Hinspiel knapp mit 2 Toren Unterschied gewinnen konnten.

Auf Grund der unzähligen Auswärtsspiele und der bitteren Niederlage letze Woche waren wir besonders motiviert. Das machte sich schon zu Beginn der Partie bemerkbar. Wir erwischten einen Blitzstart und gingen nach 8 Minuten durch das Tor von Langwucht mit 5:1 in Führung. Bereits jetzt hatte der Trainer von Arbergen genug gesehen und nahm die erste Auszeit, um unseren Lauf zu stoppen. In der Folge entwickelte sich ein Spiel, in dem wir klar besser waren, aber uns nie mit mehr als fünf Toren absetzen konnten...

weiterlesen

Wieder einmal zeigte die männliche D-Jugend eine klasse Leistung

In diesem vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der Regionsoberliga trafen in Horneburg die beiden besten Mannschaften der Liga aufeinander.

Die Zuschauer sahen von beiden Teams eine klasse Partie. Horneburg war der erwartet starke Gegner und machte uns in  der ersten Spielhälfte das Leben schwer. Nach 15 Minuten lag Horneburg mit 9:8 in Führung. Aber unsere Jungs konnten immer wieder kontern. So gingen wir mit 11:9 Toren in die Pause.

Nach der Halbzeit konnte Horneburg auf 10:11 verkürzen. Jetzt zeigte unsere Mannschaft eine hervorragende Deckungsarbeit, sodass wir nach 25 Minuten erstmals mit drei Toren (14:11) vorn lagen. Aus der sicheren Abwehr heraus und durch schöne Spielzüge im Angriff gewannen wir dieses Spiel am Ende doch noch recht deutlich.

weiterlesen

Endlich mal wieder ein Sieg für die weibliche D1!

Mannschaftsfoto

Am 04.03. hatten wir die Mädels aus Bützfleth/Drochtersen zu Besuch. Im Hinspiel konnten wir unsere Führung ja leider nicht halten und hatten somit wichtige Punkte verschenkt. Aber diesmal sollte es anders laufen, wir wussten ja jetzt, wer der Gegner ist und wurden im Training auch gut darauf eingestellt.

Leider mussten wir ins diesem Spiel auf unsere beiden Kreisläufer, Sumi und Talea, verzichten. Deshalb haben wir auf dieser Position ein bisschen improvisiert. Das Spiel begann mit einem sehr guten Lauf, nach 12 Minuten stand es 6:2 für uns. Nachdem die Gäste dann eine Auszeit nahmen, kamen sie bis auf 9:8 ran. Doch durch das Tor von Mirja in Minute 19 gingen wir mit einer Zwei-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Von Vanessa und Jacqueline wurde klar gesagt, was sie erwarten...

weiterlesen

Weibliche D1 mit Auswärtsniederlage gegen Altenwalde

Mannschaftsfoto

Am Samstag, den 24.02.2018, machten wir uns geschwächt auf den Weg nach Altenwalde. Nicht nur, dass wir viele  krankheitsbedingte Absagen hatten. Die Mädels, die da waren, wirkten auch noch angeschlagen. Das merkte man schon beim Aufwärmen: Die Pässe kamen nicht an. Die Torwürfe kamen nur mit halber Kraft bei Karina an.

Ab Anpfiff an haben wir es nicht hinbekommen, die Nr. 14 von Altenwalde unter Kontrolle zu bekommen.  Sie hat 10 der insgesamt 15 geworfenen Tore erzielt. Im Angriff fehlte uns das nötige Quäntchen Glück. Wir scheiterten entweder am gegnerischen Pfosten oder am Torwart (Chancen hatten wir also genug). Im gesamten Spiel konnten wir höchstens auf drei Punkte an Altenwalde rankommen.

Da das Spiel sehr durchwachsen war und wir krankheitsbedingt sehr angesch...

weiterlesen