Monatliche Archive Februar 2016

Ersatzgeschwächte Damen halten halten mit

Die Damen spielten am Sonntag beim Tabellenzweiten TV Langen II.
Stark ersatzgeschwächt traten wir mit 9 Feldspielerinnen, wobei Laura Oppel nach langer Handballpause aushalf, bei den Langenerinnen an, welche die Bank voll besetzt hatten.
Es begann ein kämpferisches Spiel, welches wir lange Zeit ausgeglichen gestalten konnten (9:9 in der 16. Minute). Erst danach konnten sich die Gastgeberinnen absetzen. Mit 17:12 ging es in die Halbzeit.
Auf der Mitte machte Jennifer Bolten in ungewohnter Rolle ein starkes Spiel und setzte ihre Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene. Kämpferisch ging Maylin Buchholz mit 7 Ballgewinnen in der Deckung voran und zog das ganze Team mit.

Nach einer ausgeglichenen zweiten Hälfte endete die Partie mit 28:22.
„Es hat heute wirklich Spaß gemacht, diese Ma...

weiterlesen

Männliche D-Jugend gewinnt trotz einiger Ausfälle deutlich

Trotz vieler Ausfälle – Torwart Laurin half  bei der ml. Jugend C aus, Georg und Nathan krank und Ole und Tim Leichtathletikwettkampf – gewannen die verbliebenen 7 Spieler der männlichen D-Jugend gegen HSG Geestemünde deutlich mit 25:3 Toren. Besonders hervorzuheben ist die Torwartleistung von Tom Wedmann, dessen schnelle Ballsicherung und sicheren Pässe mehrfach zu Gegenstoßtoren führten.

Nächsten Sonntag um 11.00 Uhr findet das letzte Heimspiel in der Schiffdorfer Halle gegen LTS Bremerhaven statt.

Das Team: Tor: Tom Wedmann, Simon Weißflog, Jannik Göbel, Thies-Ove Heinecke, Tom Holländer, Marius Machner,Niklas Aukschlat

Kaspar und Bettina vertraten heute Trainer Manfred Ranz (Urlaub).

weiterlesen

Schwaches Spiel der weiblichen B-Jugend in Harsefeld

Am Sonntag, den 21.02.16, verlor die weibliche Jugend B des TV Schiffdorf im letzten Auswärtsspiel der Saison mit 22:11.

Trotz eines frühen Rückstandes von 5:1 konnten sich die Schiffdorferinnen in die Partie hinein kämpfen und zum 7:7 ausgleichen. Leider gelang danach bis zur Halbzeitpause kein weiterer Treffer, daher ging es mit einem 10:7 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte fanden die wB-Jugendlichen des TV Schiffdorf keinen Anschluss mehr und zeigten eine schwächere Leistung als Mitte der ersten Halbzeit. So gelangen in der gesamten zweiten Hälfte nur vier Treffer. Mit einem Endstand von 22:11 verloren die Schiffdorferinnen das vorletzte Saisonspiel beim Tabellenführer aus Harsefeld.

Inken Hüner (TW), Deike von Hollen (6/4), Julia Engelbrecht (2), Marie Pilati (2), ...

weiterlesen

Weibliche D-Jugend gewinnt klar gegen Altenwalde II

Unser Punktspiel gegen Altenwalde II  sollte eigentlich nicht unbedingt verloren gehen. Aber wir wollten einmal wieder mehr als 20 Tore in einem Spiel werfen. Das war die größere Herausforderung für uns.

Gleich zu Beginn des Spiels wollten wir alles umsetzen, was wir in den letzten Wochen im Training geübt hatten – und das taten wir dann auch. Es wurde auch ohne Ball in die Lücken der gegnerischen Abwehr gelaufen. Pässe wurden in den freien Raum gespielt, und die Mitspielerin lief dann auch noch genau dort hin. Das sah besser aus als im Fernsehen bei der Europameisterschaft vor einem Monat!

Auch in der Abwehr wurde richtig abgezählt. So gaben wir dem Gegnern kaum die Chance, auf unser Tor zu werfen. Es war unsere bisher beste Saisonleistung...

weiterlesen

Weibliche C1 verliert gegen SV Beckdorf – Gute 2. Halbzeit

Die wC1 empfing diesmal den SV Beckdorf.

Das Spiel begann nicht gut für die Schiffdorferinnen: zu langsam in der Deckung, fast bewegungslos im Angriff. Schnell lag die Mannschaft mit 1:6 im Rückstand. Nach einem Time out Mitte der ersten Halbzeit wurde das Schiffdorfer Spiel druckvoller im Angriff und aggressiver in der Deckung. Dennoch gelang es nicht, den 5-Tore-Abstand zu verringern. Die erste Halbzeit somit endete 4:9 für Beckdorf.

In der  zweiten Halbzeit war Schiffdorf ein gleichwertiger Gegner: Das Spiel wurde schneller, und aus der Bewegung heraus wurde mit vielen Doppelpässen gespielt. Dies nutzen die Schiffdorferinnen zu vielen Torwürfen und sehenswerten Toren. Leider konnte dennoch der Toreabstand nicht verringert werden...

weiterlesen

Männliche D-Jugend gewinnt immer weiter

Die männliche D-Jugend ist weiterhin auf  Meisterschaftskurs und gewann am Donnerstag mit 29:5 Toren gegen Loxstedt/Bexhövede.

Bereits am Sonntag musste die Mannschaft dann schon wieder gegen Spaden antreten. Auch diese Partie gewannen wir deutlich mit 33:21 Toren. In der ersten Spielhälfte kam die Truppe immer wieder über schöne Spielzüge zu Torerfolge. Aber in der zweiten Spielhälfte merkte man, dass die Mannschaft etwas müde wurde. Die Konzentration ließ im Angriff nach, und in  der Abwehr wurde nicht mehr konsequent zugepackt, sodass Spaden immer wieder zum Torerfolg kam.
Aber ein Lob an die gesamte Truppe, die bisher in jedem Spiel super Leistungen zeigt.

IMG-20160221-WA0000

weiterlesen

Damen verlieren Spitzenspiel gegen Loxstedt

Die Mädels empfingen heute den Tabellenführer aus Loxstedt zum Spitzenspiel. Genau das war es auch bis zur 40. Minute.
Dann brachen die Schiffdorferinnen leider ein – die Loxstedterinnen nutzten jeden Fehler konsequent für Gegenstöße aus und gewannen am Ende deutlich mit 19:29.

Das Spiel verlief bis zur 40. Minute (13:13) ausgeglichen, beide Mannschaften gingen hohes Tempo und spielten einen schönen Handball.
„Am Ende fehlten leider Kraft und Abgeklärtheit. Unsere Torhüterinnen wurden am Ende allein gelassen. So war die Niederlage zwar verdient, aber deutlich zu hoch!“ (Trainer Felix Berthold)

Der Kader:
Stumm, Leiding (beide Tor) – Wichern (9/5), Zwirlein, Koop (je 3), Buchholz, Bolten, Müller, Katt (je 1), Grasse, von Glahn, Huhle, Bünger, Lührs

Trainer:
Felix Berthold, Petra...

weiterlesen

Weibliche D-Jugend gewinnt gegen Spaden und Cadenberge

Zu den letzten beiden Spielen der weibl. D-Jugend gibt es nicht sehr viel zu erzählen. Das wichtigste: weitere 4 Punkte sind im Sack!!!

Gegen Spaden (06.02.), wollten wir das ganze Spiel über den Gegner mit Tempo in die Knie zwingen, was zu Anfang auch gelang, aber dann aus welchen Gründen auch immer wurde das Tempospiel eingestellt. Das Spiel endete mit 15:4 klar für uns, aber der Plan war eigentlich viele Tore zu werfen, was leider wieder mal nicht gelang. Es ist uns bisher erst ein einziges Mal gelungen in einem Spiel mehr als 20 Tore zu werfen und das war im November gegen Cadenberge.

Also fuhren wir am 13. Februar mit hohen Erwartungen nach Cadenberge, die Punkte mal eben so mitnehmen und dann auch noch viele Tore werfen. Doch es kam wieder mal ganz anders….

Im Vergleich zum Hin...

weiterlesen